Deckenaufbau? Kann ich einfach rückbaun?

13.06.2011


Hallo liebes Forum,

ich stehe gerade vor einem Problem und hoffe, ihr könnt mir helfen.
Es handelt sich um ein knapp 100 Jähriges Backsteingebäude, das wir gerade renovieren/sanieren.
Das Gebäude besteht aus Keller, EG, 1. Stock, Dachboden und wir wollten von unten nach oben durchrenovieren.

Es gab wohl mal einen Rohrbruch o.ä. im Bad oben, so dass ungehindert Wasser in die untere Decke (Bad und Flur) eindringen konnte und dort vor sich hingegammelt hat.

Ich habe also unten im Bad die angebrachten Rigipsplatten abgenommen, drüber kam ein Stroh-Lehm-Putz zum Vorschein. Da auch dieser schimmlig war, hab ich mal teilweise die 1. Schicht davon abgenommen.

Wieder darüber ist nochmal sowas ähnliches wie dieser Lehmputz, allerdings fester - der Rest kam mir quasi nach Abnehmen der Rigipsplatten schon von selbst entgegen.

Aus was besteht denn diese Decke weiterhin? Ich trau mich nicht, die nächste Schicht auch noch abzumachen (ist auch angeschimmelt), weil ich nicht weiß, ob dann noch etwas kommt, oder ob das alles war Oo? Nicht, dass mir oben das Bad auf die Füße fällt...

Ich hoffe, ihr versteht, was ich meine.



Moin Martina,



das einfachste ist wohl, du machst den Rest von oben auf....da kriegt man auch nicht soviel Dreck ins Gesicht.

Dass dir das Bad oben aufs Hirn fällt ist allerdings recht unwahrscheinlich, dann wären oben schon grossflächige Dellen im Boden und der würde bei jedem Schritt federn und knarzen....

Nachschauen würde ich auf jeden Fall, falls Tragbalken angefault sind und gewechselt werden müssen, gibt's eh Sauerei auf 2 Stockwerken.

So sahen z.B. unsere Decken von oben zwischen den Balken aus:
Schlackefüllung
Stroh/Lehmpackung
Latten
Putzträger
Deckenputz

Gruss, Boris



und wie gehts weiter?



von oben würde ich aktuell ungerne aufmachen, da wir dieses bad im moment noch benutzen müssen.

wenn ich also weiter von unten aufmache, und mir den dreck antun möchte, mit was mache ich dann wieder zu ? gibt es da dämmplatten oder so etwas ähnliches ? (mineralwolle oder Styrodur etc ??)

als reine sichtdecke soll dann Rigips hin.



...weil vergessen



Die Deckenbalken an sich sind übrigens von dem Schimmel und Faulen nicht betroffen (zumindest soweit ich das atm sehen kann)

Die sehen für ihr Alter erstaunlich gut aus ;)



Moin Martina,



das Beste wäre natürlich du würdest ein paar Bilder hier einstellen (Kostenlos im Forum anmelden und hochladen).

Ansonsten allen losen Putz erstmal runter, den festen Putz darunter auf Hohlstellen abklopfen, die Lattung an der Schadensstelle könnte auch durch sein.

Wieso wollt ihr da Rigips hinmachen?

Im Bad halte ich da ja nicht viel von.....

Miwo und Styrodur haben da jedenfalls nix zu suchen, innerhalb der Wohnung braucht's keine Wärmedämmung.

Zum Thema "Badboden", "Baddecke", "Bad renovieren" gibts hier eine Menge guter Beiträge, vielleicht stöberst du da nochmal ein wenig.

Gruss, Boris




Holzbalkendecke I

Hallo Martina,

von unten angeputzten Lehm kannst Du wegnehmen, ohne dass Dir die Decke auf den Kopf fällt. Irgendwann triffst Du auf den Putzträger, dann möglicherweise auf den Fehlboden, auf dem meist eine Schlackeschicht o. verglb. liegt. Wie diese von oben aussieht, bzw. ob da Schimmel oder sonst etwas wächst ist von unten kaum für einen ganzen Raum überprüfbar. Diese Schichten wurden in der Bauphase von oben eingebracht.

Ist der Boden des Badezimmers gefliest der liegen dort Dielen, PVC .... ?

Bilder wären gut, bei Bedarf kann ich mir das einmal anschauen.

Gruß aus Wiesbaden,
Christoph Kornmayer