Lehmputz maxit oder claytec oder conluto oder...

25.08.2006


Hallo, ich möchte mein Fachwerkhaus innen mit Lehm putzen. Ich habe mir einige Angebote von Verputzer Firmen geben lassen. Diese bieten Putz von unterschiedlichen Lehmputzherstellern an. Gibt es grosse Qualitätsunterschiede? im Maxit IP 333 ist zum Beispeil kein Stroh drin. Der Untergrund besteht aus Claytec Holzleichtlehm mit WEM Wandheizung drauf. Ausserdem gibt es noch diverse Innenwände aus Fachwerk mit Ziegelausfachung und eine Decke aus Lehmbauplatten.



Lehmputz



Bin ja kein Lehmputzer,aber eine Frage erlaub ich mir-warum arbeiten sie nicht mit Claytecprodukten weiter ?
Und ich glaube mich entsinnen zu können,in einem schon älteren Beitrag gelesen zu haben,das in den Maxitprodukten nicht mehr allzuviel Lehm vorhanden ist ! Aber da können bestimmt die erfahrenen Lehmputzer aus der Community was dazu sagen !



Lehmputz



Ich hab den Lehmputz Von Maxit verwendet. Da ich nur eine Wand hatte und der Baustoffhandel es leicht bestellen konnte.Ich denke 8 Euro der 30kg Sack.Aber bei großen Flächen ist ein Big Pack von Clay. bestimmt günstiger.Über die Qualität kann ich nicht meckern.Habe nicht mal die Wand gestrichen nur geschwämmelt und abgekehrt.



Lehmputz von Maxit



Hallo Axel,
ich habe den Maxit 333 auf ca. 20 m² verarbeitet. Es war meine erste Arbeit mit Lehmputz und ich bin mit dem Material sehr gut zurecht gekommen. Entscheidend für mich war die Tatsache, dass ich das Material gleich um die Ecke beim Baustoffhändler bekommen konnte, da andere Anbieter etwas weit weg von meinen Wohnort sind. In den Putz habe ich Gewebematten eingearbeitet und ebenfalls die Wände mit dem Schwamm bearbeitet und anschließend abgekehrt.
Außerdem war ich sehr angenehm überrascht, als ich auf eine simple Emailanfrage bei Maxit angerufen wurde, und von einem Mitarbeiter einige sehr brauchbare Tips zur Restaurierung eines Fachwerkhauses bekam. Ich hoffe ich konnte Dir mit diesen Zeilen helfen.

Beste Grüße

Günther H.



Beimengungen



Leider findet man in den Lehmputz-Fertigwaren der Großputzhersteller (Maxit) Zuschläge, die der Lehm in seiner Natürlichkeit nie besitzt und vorweist!
Da diese Hersteller aber ihre Produkte auf die bestehenden Putztechniken hin ausrichten, so findet man sogenannte "Plastifizierer" in den Produkten als Beimengungen, um das "tote" Material überhaupt durch den Schlauch zu bekommen!
Außerdem langt die zugesetzte Wassermenge nie aus, um das Tonmineral homogen aufquellen zu lassen, um danach eine ordentliche Festigkeit zu erhalten.
Beimengungen im großen Stil kann Schmierseife sein, um es eben gängig zu machen!
Als Handputze sollte es genügen, aber eben nur für die, die auch mit Lehm in ihrem Hause aufwarten wollen, aber eben nicht wissen, warum eigentlich Lehm ins Gebäude kommen sollte.
Noch dazu, wenn Wandheizungen vorhanden sind (Dickbeschichtungen).
Unsrerseits können wir Materialien im erdfeuchten Zustand mit Strohanteil empfehlen und da u.a. Made in Clay, Conluto, mit Abstrichen Claytec (veränderte Rezpturen, Material überfettig und wie Schlagsahne!).
Sollte präziseres Interesse bestehen, so können wir Sie auch gern intensiver beraten.

Grüße Udo



Nachtrag und angemerkt!


Zeitungsbericht über Bauschaden im Lehmbau

Ohne Worte




Hersteller-Webinar Auszug


Zu den Webinaren