Lehmputz / Trockenzeit

14.11.2005 Kaefer



Guten Tag zusammen,
ich muß im neuen, alten Häusle Putzarbeiten durchführen. 1 Stk Wand ca. 5 m² ( Ziegelwand /Innengefach ) und 2 Wände zusammen ca 16m² (Innenputz an Außenwand, mitHeraklit verkleidet). Meine Frage betrifft die Austrocknung des Lehmputzes, den ich in einer Stärke von ca. 1,5 - 2 cm aufbringen möchte. Anschließend soll eine Baumwollflüssigtapete aufgebracht werden. Es sind 2 Räume, durch eine Schiebetür getrennt, mit nahezu gleichen Maßen von je 15m².Habe einen Raumentfeuchter und möchte ihn einsetzen. Jeweils im anderen Raum aufstellen, als in dem der gerade verputzt wurde. Langsames Trocknen ist bestimmt ange´bracht. Richtig ??? Freue mich über jede Antwort. Gruß Günther



Lehmputztrocknung bei Ziegelsteinen je 1,5mm Dicke ca 1 Tag



hallo Günther,
wie o.g. beträgt die Trocknungszeit bei Lehmputzen auf stark saugenden Untergründen wie Ziegelsteine/Lehmsteine ca 7-8 Tage bei Putzdicke 1 cm. Plane mal negativ bei unbeheizten Räumen mit 1mm Putzdicke =1Tag ein.
Eine Trocknungsbeschleubigung mit Kondenstrockner ist machbar,jedoch nicht unbedingt zu empfehlen.
Geduld ist die bessere Variante beim Lehmbau.
herzl. Grüße
Klaus Schillberg, www.texbis.de



Lehmtrocknung



Hallo
Den Lehm mit viel heizen und Lüften trocken bekommen - und dadurch: viel Zeit.
Je nasser er verarbeitet wird - desto länger braucht er zum Trocknen.
Je weniger Wasser verwendet wird - desto schneller wird er trocken - allerdings ist der Auftrag schwieriger ....(vom Prinzip her)

eine Baumwollflüssigtapete würde ich nicht nehmen: dann schon eher solche Produkte wie den Strukturputz von Claytec (Clayfix) - wird nur noch dünn aufgetragen (ca 3 mm) und kann mit Kellen, Spachtel, Reibebrett und/oder Schwamm zu reizvollen Oberflächen verarbeitet werden ...

frohes Schaffen

FK



Lehmputz-Trockenziet



hallo günther,
trocknung mit dem kondenztrocker ist in ordung und sinnvoll.
oberfläche nicht mit baumwollputz bearbeiten. ich empfehle dekorputze von lesando (www.LESANDO.de).
gruß
armin döpfner, malermeister



Lehmputz Trockenzeit



Grüß Gott zusammen,
besonders Armin Doepfner. Habe nun zum zweiten Mal den Rat bekommen, keine flüssige Baumwolltapete zu verwenden. Kannst Du mir begründen warum? Habe bisher noch nie dieses Materialverarbeitet, aber die Muster haben mir einen sehr guten Eindruck gemacht. Bedanke mich für Deine Antwort im Vorraus, sowie bei allen Anderen die mir diesbezüglich helfen können.
Beste Grüße
Günther Hegna



im Prinzip …



ist die Baumwolltapete oder andere sog. "Textiltapenten" nichts anderes als Tapetenkleister mit Stoff- und sonstigen Partikeln, Glitzer und weiteren Beimengungen
die Grundlage ist salop gesagt Zellulosekleister, der wie bei anderen Tapeten auch ein guter Nährboden für Schimmel ist und ähnlich wie bei Teppichen auch "Nistplatz" für Milben sein kann.

Ein strukturierter Putz mit Kurzstroheinlage und Sanden ergibt auf dem Lehmputz eine tausendfach variierbare Oberfläche und man bleibt im "System - Lehm" und hat keine "Fremdstoffe" drinnen wie "Tapetenkleister" - allerdings soll es auch auf dem dekorativen Lehmputzsektor auch so Pampen geben, die ihren guten Lehm mit Zellulosekleistern verschlimmbessern - das ist m.E. ähnlich dem "verbessern" von Kalkputzen mit einem "bisschen Zement" - mein Tip: Finger weg davon - auch wenn gutgemeinte Handwerksmeister darauf schwören und ihre Hand dafür in's Feuer legen und die "Vorteile dieser "Vermischungen" als ungeheuer positiv, praktisch und verarbeitungsfreundlich preisen.

meines Erachtens nicht so sehr auf die "Schönheit" der Tapetenvariante schielen - aus gutem Putz - es muss auch nicht unbedingt die teuere Strukturputzvariante sien - kann man mit handwerklichem Geschick 1000erlei tolle Sachen machen und der wirklichen Kreativität freien Lauf lassen .....

Viel Erfolg

Florian Kurz

P.S. ich verkaufe keinen Putz, bin auch nicht von denen gesponsort, sondern habe schon einige m2 davon verarbeitet, und weiss deshalb wovon ich rede ...



Jetzt aber:-<



@Herrn Kurz

Es gibt doch einige "schmerzliche"Unterschiede zwischen Baumwolltapete und der Textiltapete! Bitte nicht alles in einen Topf schmeissen! Außen vor einmal die fertigen Handelsmischungen:-O

Nicht nur der Schönheit wegen, sondern auch bei der Verarbeitbarkeit gibt es gewaltige Unterschiede,ganz zu schweigen von der Materialwahl/verträglichkeit!

Bin zwar kein Maler, aber mit genug SFB-Erfahrung;-))

Empfehle eine Reise nach Venedig-)

Alles Kleister oder was-Grüße



Blöde Zwischenfrage eines begeisterten Amateurs



was ist denn bitte:
Ein strukturierter Putz mit Kurzstroheinlage und ...?

wobei mein besonderes Interesse dem "Kunststroh" gelten soll.

Daran anhängen möchte ich noch einmal den Verweis auf meine persönliche Frage nach dem böööösen Zement.

Grüße Lukas

Nachtrach:
Wieviel Kleister ist denn z.B. in Sajade und Konsorten drin?