Lehmputz festigen ?

25.07.2004



Hallo

Ich habe alten Lehmputz im Bestand wobei sich vom Putz eine
fast staubige Lehmschicht ca 5mm stark ablöst darunter ist
der Lehm fest ich denke weil dort sehr viel Stroh als Armierung dient.
Meine frage ist nun wie geht man richtig vor soll man alles
abschlagen und neu Verputzen oder kann man diese schicht irgendwie wieder festigen durch eine Grundierung oder sonstiges ich habe auch schon überlegt mit plattenwerkstoffen dem übel ein Ende zu setzen.

Für alle Antworten bin ich sehr Dankbar

MFG



Tu Dir das mit der Chemie nicht an.



Hallo Christoph,
dies soll dazu dienen Dir Mut zu machen. Du wirst bestimmt mehr Freude an den Wänden haben, wenn sie wieder schön mit Lehmputz gemacht sind, als wenn das Raumklima hin ist, weil alles unter Chemie verschwindet, oder viel zu glatte Gipskartonplatten die wunderbar lebendige Struktur einer eben nicht so ebenen Wand verstecken. Vielleicht ist es etwas mehr Arbeit, aber doch wohl der bessere, weil ursprünglich so gewollte Weg.
Soweit dazu, ansonsten blättert einfach nur nurt die Feinputzschicht ab, also musst Du es mit eienm Spachtel entfernen, die dann hoffentlich raue Oberfläche, etwas anfeuchten und wieder neuen Lehmfeinputz aufbringen. Hier helfen auch bestimmt Lehmbau-Bücher weiter. Entscheidet ist dass die Wand dann nicht zu schnell austrocknet, weil sonst der Feinputz wieder reisst und abplatzt. Ist dann aber kein Beinbruch, einfach wieder aufweichen und nochmal versuchen. Bei mir kam es bestimmt zwei mal komplett wieder runter (da ohne Buch sondern try-and-error). Aber letztendlich gings doch gut :-))



Lehmputze



Guten Tag Christoph,
zu deiner Frage die du hier Fachwerkforum gestellt hast.Das würde ich das genauso machen wie Christian Schulz dir schon geschrieben hat.
Es macht aber ein bisschen Staub aber dafür ist das Ergebnis viel besser wie mit den weißen Platten!

Mit zimmerlichem Gruß
Andreas Vollack
aus Hann. Münden



grundieren



Ich würde grundieren. Kalk-Kasein-Grundierung wird für Lehm gern genommen. Es funktioniert aber auch mit jeder anderen Grundierung für sandende Oberflächen. Ich habe einen Rest Chemie verbraucht und dann mit Kalk-Kasein weitergemacht. Subjektiv gibt es keine Unterschiede.

Viele Grüße