Außenputz mit Lehm???

03.11.2007



Hallo

Ich habe hier im Forum soweit schon gelesen
Das dieses geht, mit folgender Zusammensetzung.

1 Teil Lehm ,
1 Teil Kalk und
1 Teil frischen Kuhdung

Kann man aber anstatt Kuhdung auch Rinderdung nehmen?
Wie sieht es mit Hanf aus? Muss dieser da nicht auch
Mit rein?
Brauch man bei dieser Putzart keinen Putzträge mehr?

mfG
Somba



Außenputz mit Lehm



Hallo Somba,
ja Du kannst anstatt Rinderdung auch Kuhdung nehmen. Alternativ geht auch Bullendung oder Ochsendung, aber nicht der von 2- beinigen (wegen der Zellulose und der Darmflora, da nützt auch Actimel nix)).
Dein Rezept solltest Du, was die Zusammensetzung angeht, noch mal in Deiner Quelle nachlesen.

Viele Grüße
Georg Böttcher





Hallo Georg,

Muss der Rinderdung eigentlich Frisch sein oder
kann ich auch abgepackten nehmen?
Den es zu kaufen gibt.

Mehr Informationen als diese habe ich nicht kennst du
noch andere Zusammensetzungen wo man kein Putzträger
auf Lehmwänden brauch?



Warum



nicht einfach Kalkputz?

Grüße





Soweit ich weiß fällt Kalkputz wieder ab wenn man
keine Putzträger als Untergrund hat.
Weil Kalkputz keine Bindung eingeht mit Lehm.
So habe ich es zumindestens verstanden.
Deswegen der Weg mit Lehm Kalk und Kuhdung.



Lehmputz



Zitat aus den Lehmbauregeln vom Dachverband Lehm:

Kalkputz auf Lehmuntergrund:
Der Kalkputz haftet mechanisch auf einem aufgerauhten oder gelochten Lehmuntergrund. Der Putz wird zweilagig in einer Gesamtstärke von max. 1,5 cm aufgebracht. Größere Stärken führen zu einer Verschlechterung der Haftung durch das Eigengewicht der Putzschicht. Das zusätzliche Einarbeiten einer Putzbewehrung kann die Haltbarkeit erhöhen.

Viele Grüße
Georg Böttcher

p.s.:
Zum Kuhdung:
Nimm nicht den abgepackten von Aldi, nimm lieber frischen!



Warum tut Ihr Euch das einfach an?



Hier am Anfang erst einmal die Grundsatzfrage: Um was für ein Gebäude handelt es sich eigentlich (Fachwerk, Massivbau)?
Nunmehr Frage zwei: Warum derartige Experimente, wenn es gute Kalkputzsysteme (trockengelöschter Sumpfkalkputz, gute Sumpfkalkputzanbieter) gibt, wo dieser durch chemische Abbindung eine sehr gute mechanische Haftung am Baukörper bekommt?
Wenn Lehmaußenputz, dann nur in Bereichen mit fast keiner Bewitterung und im Fachwerkbereich auf gute Lehmuntergründe.
Ein geringer Zusatz an Urinen (ob von Kuh, Kamel, Pferd, Dromedar, ................) ist möglich und erhöht die Wetterbeständigkeit bei kurzzeitigen Schlagwettereintrag.
Auch kann man mit einer Endbeschichtung von warmen Sonnenblumenölen die Oberfläche nochmals stabilisieren, aber eben mit Fragezeichen.

PS:
War diese Woche nicht gar Kuhdung von der Alm im Angebot?

Scherzende Grüße

Udo





Inderdung oder Kinderdung wirkt auch Wunder, Rinderdung wirkt am besten wenn er bei Vollmond geerntet wird und frisch mit feucht mit den Handballen in den ungelöschten Kalk gerührt wird, als Kalklage empfehle ich 3,5 Mio BC Jura Delta Schwäbische Alb Südlage



Lehmputz pur geht auch.



Unsere selbstgemischten LehmAußenputze halten sich erfolgreich an alten und neuen Gefachen fest.
Die Form der Ausfachung ist wichtig (Kissen), guter Dachüberstand, sauberes Putzen und drei Anstriche aus Kalkkaseinlasur mit etwas Speiseöl und 1 TL Kochsalz auf 10 l.
Alternativ haben wir mit Silikatfarben (Wasserglas) experimentiert, aber das hielt nicht so lange.
Eine Lehmfassade bleibt aber ein Pflegeobjekt und muss etwa aller 5 Jahre nachgestrichen werden.



Kuhkacke und Lehm



Lehm ist prinzipiel nicht witterungsbeständig. Ein guter Dachüberstand, oder generell der Schutz vor Regen und Wasser kann die Verwendung von Lehm im Außenbereich möglich machen. Mit einem Kalkputz und einem freskalen Anstrich kann man die Oberfläche witterungsbeständig ausführen, so wie unsere Vorfahren das schon gemacht haben.
MfG Matthias