Lehm Außenputz

21.12.2010



Hallo
Ich habe meine Innenwände mit Lehm und Sand aus dem eigenen Grundstück verputzt. Nach einigen Versuchen habe ich ein gutes Mischungsverhältniss gefunden, sodass der Putz rissfrei geworden ist.(Hält jetzt schon seit 3 Jahren)
Ich möchte meine Außenfassade (Innenhof mit Dachvorstand ca 1,1m)ebenfalls mit Lehmputz verputzen.
Meine Frage:
Was kann ich beimischen, das der Putz witterungsbeständig ist.
Kann ich das gleiche Mischungsverhältniss (Sand, Lehm) verwenden wie im Innenberreich.
Am Boden vor der Mauer ist ein ca. 1m breiter Betonstreifen, wie kann ich den Sockelbereich ausführen. (Lehmputz, Kalkputz?)
Ist es sinnvoll den gesamten alten Putz zu entfernen, oder kann man am alten Putz vernünftig anschließen.

lg martin sprügl



Beimischen



würde ich nichts, aber den fertigen Putz regelmäßig kalken, das scheint dort wo es noch originalen Lehm-Außenputz gibt ganz gut gehalten zu haben. Über den Sockelanschluß kann ich mangels Erfahrung leider wenig sagen.



Lehmputz



im Aussenbereich ist unter entsprechenden Bedingungen machbar. Schlagregen durch entsprechenden Dachüberstand und Schutz vor Spritzwasser durch Sumpfkalkanstrich. Im Sockelbereich würde ich zu Kalkputz raten, die Spritzwasserbelastung dürfte dem Lehm nicht bekommen. Frischen Putz gegen Altputz beireiben erfordert viel Übung und wird trotzdem sichtbar bleiben.
MfG
dasMaurer