Welcher Putz hält auf blanken Lehm

30.10.2009


Hallo,

ich möchte im Badezimmer verputzen, welchen Putz kann man nehmen und benötige ich einen tragfähigen Untergrund oder kann ich den Putz direkt auf die Lehmgefache auftragen?
Das Fachwerk möchte ich zeigen und im Bodenbereich könnten auch Fliesen(Mosaik) drauf, wenn möglich?



Lehmputz



ist da am besten geeignet. anschliessend mit Lehmfarben oder Sumpfkalkfarben streichen. Alternativ wär ein Luftkalkputz möglich. Alle anderen Putze werden nur unbefriedigende Ergebnisse liefern.
MfG
dasMaurer



Bad und Lehm


Bad: Lehm & Holz

Eine gute Entscheidung.
Es gibt unzählige Möglichkeiten dabei, die alle samt vom eigenen kreativen Geschmack abhängig sind.
Nur eben eine gute fachliche Begleitung sollte man sich suchen, die auch die verschiedenen Anbindungsmöglichkeiten mit in Betracht zieht.
Also Boden - Wand -Bereich, Nass- und Trockenbereiche, Detailanschlüsse, Heizsystemlösungen usw.
Bei Interesse stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.
Nachfolgend einmal eine Variante mit Lehm und Holz.

Handwerklicher Gruß,
Udo Mühle



...oder eben Sichtfachwer


Engagement

Nur als Anregung gedacht.
Sichtfachwerk im Bad ist denkbar und auch machbar.
Nur die Übergangslösungen sind sehr wichtig und auch die Wandaufbauten auf der Rückseite der entsprechenden Wände.

Grüße
Udo Mühle



ohne Worte


Sichtfachwerk innen: eines meiner 1. Arbeiten

Nur als Gedankenstütze.

Wichtig ist aber, dass Sie die sichtigen Balken vorher schön bürsten und komplett (auch die Flanken eben!) mit einem guten Grundieröl ölen.
Erst dann die Gefache aufarbeiten.



Andere Möglichkeit



Könnte man auch ein Armierungsgewebe aufbringen und mit Gips-Kalkputz verputzen?
Geht das auch an der Decke?

Reicht das Grundieröl beim Holz aus oder muss dann noch ein Schlussanstrich aufgebracht werden?

Danke!



Hände weg...



...von den allgegenwärtigen Baustoffhandelsvarianten bei Lehmuntergründen.
Gipshaltige Materialien sind hier komplett fehl am Platz.
Gewebeeintrag könnte sinnvoll sein (wir benutzen es stetig!), muss aber ein entsprechendes sein.
Grobmaschig.
An den Decken kann man ebenfalls problemlos mit Lehmfeinputzen etc. arbeiten.
Dazu bräuchte ich aber noch ein paar mehr Informationen.

Grüße
Udo Mühle



Nicht immer alles glauben



was hier geschrieben wird, wenn's nach Herr Mühle geht soll das wohl heissen back in's Mittelalter???? Wo beziehen Sie denn Ihre Arbeitsmaterialien???? beim Bauern um de Ecke machen se mal nich enen uf Oberlausitzer St..kopp


Grüsse
Paul
Wissen ist Macht, nicht's wissen macht nicht's



Hallo Udo



danke für die schnelle antwort,

Kann geschickter Laie den Lehmfeinputz Verarbeiten odr sollte ich lieber eine Firma ranlassen?
Decke ist genauso, schon feste Lehmfelder siehe Foto.

Welchen Hersteller des Lehmfeinputzes würdest du empfehlen?
Nach dem Verputzen mit Kalkfarbe streichen, würd' ich mal sagen.

Gruß Harry



Hier würde allen Unkenrufen zum Trotz



die Putze von Claytec einsetzen, die Sanden nicht ab, wie andere. Zum Streichen würde ich reinen Sumpfkalk ohne Kreidezusatz nehmen, dann entfällt auch der Leinölzusatz.

Grüsse



@ Paul



Genau so!!!
Der Lehmbau ist scheinbar bei Dir immer noch mit den RastazöppenbarfusslatscherundinderWannetretenden Individuen im Gehirn verankert:
Sorry!
Leider heben wir uns mit unseren bisher fast sämtlich Mängel freien Arbeiten von dieser Klientel enorm ab.
Natürlich haben andere Materialien außer Lehm im Ausbau bei Lehmkonstruktionen auch Ihren Platz, aber die modernen Lehmbaustoffe sind nun einmal sehr gut geeignet dafür.
Und auch für den Do-it-yourselfer!!
Wir tätigen leider auch sehr viel mit Lehmtrockenbauplatten, als Alternative zum Gipskarton.
Und das hat mit der bäuerlichen Mittelalterauffassung leider auch nichts zu tun.
Wir bringen auch keine Kuh mit auf die Baustelle, weil angeblich die Schei... noch mit hinein müsste.
Wir bringen dafür eine Putzmaschine mit.
Egal ob groß oder klein, immer die entsprechende Technik mit an Bord.

Trotzdem weiterhin einen entspannten Sonntag,
Udo



Naja,



ein wenig Erfahrung mit Putz- und Spachteltechnik sollte schon vorhanden sein. Und für den Anstrich sind auch Lehmfarben geeignet( der Begriff ist ein wenig irreführend, da das eigentlich Bindemittel Kasein ist).
Gips hat im Bad mal garnix verloren.
@Paul:
Wer von modernen Baustoffen nix versteht, sollte sich nicht so weit aus dem Fenster hängen. Lehmbaustoffe sind in allen möglichen Formen von diversen Herstellern in hervorragender Qualität auf dem Markt und werden in den letzten Jahren auch verstärkt von vielen Architekten eingesetzt und ausgeschrieben.
MfG
dasMaurer



Wer lesen kann ist ganz Klar im Vorteil



@Udo
Hier hat niemand behauptet, dass Ihr Rastalocken habt und mit Apostelbereifung durch die Gegend zieht. hier geht nicht um eure Fähigkeiten, sondern wo Ihr das Material bezieht,wie z.B. Lehmbauplatten ihr H..pelmänner wohl doch im Baustoffhandel oder ?????
@dasMaurer
Was wollen Sie damit sagen?? Was sie mir da gerade erzählen, ist mir nicht unbekannt, wir verkaufen beachtliche Mengen an Lehmbaustoffen im Jahr.
Da Lehmbaustoffe keine moderne Materialien sind, sondern jahrhunderte alte Baustoffe, die sich sehr bewährt haben, sind. Wenn Sie nun von modernen Baustoffen schreiben, nehme ich einfach mal an, dass Sie sich besser in der industriell gefertigten Ware auskennen als mit den alt herkömmlichen.

Grüsse Paul



Ach Paul...



...jetzt kommt ja ein erstes Outing, dass Du sogar Lehmbaustoff"händler" bist?
Doch dann so aus dem verborgenen heraus schießen, dass entspricht nicht gerade einem seriösen Unternehmertum.
Schon gar nicht den angedeuteten Titulierungen folgend!!

Wenn Du Dich als Fachhändler bezeichnest, wirst Du wohl wissend der Erfahrung sein, was und wo es die verschiedensten Produkte und Sonderprodukte (Lehmtrockenbauplatten) bezugstechnisch gibt.
Ich stehe Dir gern zu entsprechenden Informationen zur Verfügung.
Außerdem sind wir Stützpunkthändler für definierte Lehmbaustoffe in Oppach.

Informativer Gruß,
Udo



Hallo Harry


Deckenfelder & Wandputz aus Lehm

Das eingestellte Foto vom Raum (Decke und Wände) bedarf schon noch einiger vorbereitender Arbeiten.
Erst dann sollte man mit entsprechenden Oberflächenbeschichtungen die Ausführung wagen.
Aber keine Angst, da habe ich schon schlimmeres gesehen und wieder mit herrichten dürfen.

Handwerklicher Sonntagsgruß,
Udo



Pardon Udo



wir verkaufen nicht als Baustoffhändler sondern als Verarbeiter. Und mal ehrlich wenn Du glaubst, als Stützpunkthändler für Co--to, bist Du jetzt der Held auf dem Markt dann bitteschön und glaub mir ich kenne die Margen für Stützpunkthändler in euerer Grösse,
Ach ja deine Firma ist uns hinlänglich bekannt, da wir einige gemeinsame Bekannte haben, u.a. Lieferanten.
Was die Mängelfreiheit anbelangt, würde ich nochmal in Dich gehen und das fast überdenken.

MfG



Haste ein...



...Problem mit mir?

Dann bitte schön direkt per Mail an mich!
Hier tut es nichts zum Thema!!!
Zur Mängelfreiheit mit den besagten "fast" stehe ich trotzdem!



Nee mit Dir nicht



nur mit nicht's sagendem schwammigen Gerede, das sich hier durch's ganze Forum zieht, die Fragesteller erwarten eine kostenlose Beratung und die Hand- oder Mundwerker wie auch immer geben nur schwammige nichtssagende Aussagen, weil Sie nicht im Stande sind, zu sagen, dass eine Beratung eben Geld kostet.

Wenn ich Dir nun zu nahe getreten bin, tut mir das Leid, aber nichtssagende Rechthaberei ist einfach nervig und lässt keine vernünftige Diskussion zu.



Kostenfrage



Na dann.
Meine bzw. unsere Beratungen beim Kunden sind gebührenpflichtig und werden auch so definiert.
Und dabei habe ich bisher leider noch keine negative Phrasendrescherei erlebt.
Was mich betrifft, versuche ich eigentlich objektiv zu bleiben, obwohl man sicherlich Favoriten hat.
Eigene Erfahrungen spielen da ja auch eine entscheidende Rolle.

Noch 'nen netten Abend,
Udo



ein geschickter Laie.....



kann Lehmputz an die Wand bringen. Das Gute am Lehmputz ist, dass er nicht chemisch abbindet sondern lange (so lange er feucht ist) verarbeitet werden kann. Ich habe damit die Wände und auch die Decke meiner Meinung nach ordentlich verputzt.

Decke verputzen kann aber auch mal leicht zu einem Ganzkörperpeeling führen, besonders dann, wenn der alte Putz nicht mehr hält. Also das erst mal prüfen.

Ich habe den alten Lehm erst angefeuchtet, dann mit Unterputz (ca 10 - 15 mm) die Unebenheiten ausgeglichen und danach Lehmedelputz aufgebracht. Bis heute hält er....


Viele Grüße

Andreas



Decke verputzen,



der mieseste Job im Fachwerkbau, ist wie Gardinenaufhängen...das Blut verlässt die Arme, Schmerz tritt ein, mehr Schmerz... kleine Pause...weiter...

Drecksjob!

Gruß...J.



Wenn's schmerzt....



...dann haste was falsch gemacht!!!!
Decke verputzen ist eigentlich nicht weiter dramatisch.
Bitte keine Angst verbreiten.

Handwerklicher Gruß



die deck war,



das erste was ich in meinem leben verputzt habe.
hallo udo,
die decke im Flur meine ich, das sieht man zwar-macht aber nix.
wie du weist, hat meine frau in der Küche eine decke mit lehmputz für den Stuck vorbereitet.
also, wie du schon sagtest,keine angst vor decken!!!!!!
gruß franky



Keine Entschuldigung...



...die erste Decke sieht auch hervorragend aus!
Also keine falsche Scham, bitte.

Grüße zurück,
Udo



@udo,



was bist denn du für einer?

...mir unterschieben, ich würde Angst verbreiten, bloß, weil ich mich über die Überkopfarbeit ausjammere,...geh, lass dich impfen...

...j.




Putz-Webinar Auszug


Zu den Webinaren