Lehmputz und Schimmel

12.04.2009



Hallo,

noch immer beschäftigt mich die Frage "Was soll auf die Wand?".

---ECKDATEN---
- Ehemaliges Fachwerkhaus (nur noch wenig Fachwerk vorhanden)
- Wandaufbau überall unterschiedlich, Oberfläche mal Kalkputz, mal Kalk-Zement-Putz, mal Fermacell
- Tapeten sind entfernt

Es soll einfach und schnell (bei der Fläche können wir uns nicht ewig mit einem Fleck befassen) zu Verarbeiten sein und preislich im Rahmen liegen. Teure Öko-Produkte können wir uns nicht leisten.


---SCHIMMEL & LEHM---
Im Grunde gefällt uns Lehm an der Wand am Besten.
Nun bringen wir durch unsere Aquarien jedoch recht viel Feuchtigkeit ein und ich bringe eine gewisse Angst vor Schimmel mit. Zudem bin ich allergisch auf einige Schimmelarten.

Ich habe diesen Thread hier gefunden und bin nun total verschreckt...
http://www.fachwerk.de/wissen/schimmel-lehm-8823.html
Wir bringen im Zuge der Sanierung auch einen neuen Estrich ein, der für entsprechend viel Feuchtigkeit sorgt.
Ist meine Angst vor Schimmel unter diesen Umständen begründet?

---LEHM-PRODUKTE---
Zudem schaue ich mich nach dem passenden Produkt um. Es gibt Lehmuniversalputz, Lehmfeinputz, Lehmunterputz, Lehmoberputz, Lehmedelputz, Lehmspreichputz, Lehmspachtelputz, Lehmgrundputz, Lehmglätte, Lehmfarbe usw. Dazu gibt es diverse Haftgünde und Fixierungen. Die Vielfalt verwirrt mich. Was ist für unsere Untergründe passend?
Wir haben Decken mit Kalkputz und Fermacell.
Zudem haben wir Wände mit rauem Kalkputz, Kalk-Zement-Putz und Fermacell. Leichte Unebenheiten bleiben bei einem Altbau natürlich nicht aus, stören aber nicht, sofern der Auftrag den Untergrund nicht 1:1 darstellt.
Wir möchten keine glitzernde, schillernde oder besonders kunstvoll gestaltete Oberfläche, sondern wir erfreuen uns schon an dem natürlichen Lehmton, an einem weiß oder hellgelb.
Welchen Putz / welche Farbe benötigen wir?

---KALK---
Falls jemand aufgrund der Feuchtigkeitsproblematik zu Kalk rät...
Ich habe eine Sumpfkalkfarbe ausprobiert. Der Verbrauch war wegen der starken Saugfähigkeit der Wand (trotz Tiefengrund) sehr hoch. Dadurch wäre die Sache sehr teuer geworden. Der Auftrag per Rolle war nicht zufriedenstellend und die Bearbeitung der Fläche per Quast eher langwierig. Zumindest im Deckenbereich wünsche ich einen Farbauftrag per Rolle.

Ich hoffe auf Tipps und Ideen.

Gruß
Tanja



Kalk



Hallo,
das mit dem Schimmel und Lehm kann ein Problem werden.
Guenstige Kalkmoertel gibts bei www.hessler-kalkwerk.de
Als Kalkanstrich kann Sumpfkalk genommen werden. Der ist wirklich nicht teuer, frag mal www.steinhausen-naturbau.de
Gruss N. Hoepfer



Wenn das mit dem Lehm



Ihnen zu bedeklich ist, dann rate ich zu reinem Kalkmörtel als Putz.

Grüsse Thomas



Lehm oder Kalk



Hallo,

wenn Sie Aquarianer sind, ist das solange raumklimatisch nicht relevant, wie Kaltwasseraquarien mit Abdeckung benutzt werden. Bei WW-Aquarien sieht die Welt ganz anders aus.
Ich rate Ihnen in diesem Fall
- die Wandquerschnitte rechnen zu lassen und sich grafische Darstellungen verschiedener Zustände aushändigen zu lassen
- eine Überwachung von Temperatur und Feuchtigkeit kontinuierlich selber vorzunehmen
- eine leistungsstarke Lüftung einzubauen, die in der Lage ist, einen einfachen Raumluftwechsel pro Stunde zu bewältigen. das wären im Falle eines 30 m² großen Raumes von 2,50 m Höhe 75 m³/Stunde.

Gleichzeitig können Sie über einen Abluftwärmetauscher zur Wärmerückgewinnung nachdenken. Lohnt sich, kostet aber etwas für die Erstinvestition.

Das ist alles wichtiger, als die Wahl Lehm oder Kalk.
Wenn Sie gerne Lehm haben, würde ich auch nicht darauf verzichten wollen.


Grüße vom Niederrhein



Aquarien



Danke für die bisherigen Antworten.

Zu den Aquarien:
Unsere Aquarien sind alle geschlossen. Das Wasser wird nicht beheizt, da die Zimmertemperatur bei unseren Warmwasserfischen ausreicht.
Allerdings stehen bei uns schon 2500-3000l rum - der Raum ist etwa 32qm.

Das Haus weist kein Schimmel auf und das soll nach Möglichkeit auch so bleiben...

Ich finde Lehm optisch und vom Gefühl her angenehmer, aber wenn ihr mir wegen der Feuchtigkeit zu Kalk empfiehlt, werde ich mich noch mal nach einer preiswerteren Bezugsquelle umsehen.

Gruß
Tanja



@ Tanja


Lehmfeinputz von Conluto

Na dann machen wir eben den Lehm an Eure Wände!
Er ist auch sympatisch, nicht weil wir es nun fast täglich machen, sondern weil es uns die Kunden zutragen.
Untergründe gar kein Thema.
Ob Fermacell, alte mineralische Putzen, OSB oder was auch immer, Lehmfeinputze mit vollflächiger Gewebeeinlage funktioniert hervorragend.
Und außerdem haben wir einen Mitarbeiter, der hat selbst Aquarien und in seiner Wohnung ist komplett Lehm an den Wänden.

Aufklärende Grüße
Udo Mühle