Welcher Putz im Bad?

12.01.2009 Dietmar


Liebe Community,

trotz eifrigem Suchen, haben wir im Archiv noch nicht die Antwort auf unsere Fragen gefunden.

Wir sind derzeit dabei einen Raum neu als Badezimmer auszubauen. Der Raum ist im Bereich der ehemaligen Scheune an unserem Haus und hat keine Aussenwände. 2 Wände sind Innenwände zu Wohnzimmer bzw. Küche und sind aus Fachwerk mit Feldstein-Lehm-Ausfachung. Eine Wand geht zum unbeheizten Treppenhaus und ist aus Ytong. Die 4. Wand aus Ziegelstein grenzt an eine unbeheizte Werkstatt bzw. Kellerraum. Die Wände zu den unbeheizten Räumen werden von den "Außenseiten" mit Holzweichfaserplatten in Lehm gedämmt. Belüftet wird durch ein Fenster zur Werkstatt und einen Elektrolüfter nach außen.

Unsere gesamten Wohnräume sind bereits mit Lehm verputzt (Aussenwände von Innen mit Holzweichfaserplatten gedämmt). Dadurch sind wir im Umgang mit Lehm bereits geübt.

Unsere Frage ist nun, wie bzw. womit Verputzen wir am sinnvollsten das Bad? Im Bereich von Badewanne und Dusche wollen wir die Wände zumindest in Teilbereichen verfliesen. Folgende Alternativen sind uns bisher eingefallen:

1. Alles in Lehm - kann man auf Lehm Fliesen Kleben und wenn ja, womit?
2. Kalkputz - Welche Untergrundvorbereitung ist vor dem Fliesen erforderlich?
3. Gipskarton oder Fermacell auf Konterlattung.

Für hilfreiche Tips sind wir sehr dankbar.

Dietmar und Uta



Kalkputz im Spritzwasserbereich



Hallo,
die Antwort ist ganz einfach:

Fliesen nur im Spritzwasserbereich verwenden und den Untergrund dafür mit einem Kalkputz als Lehrenputz vorbereiten.

Den Rest (möglichst viel) mit Lehmputz (anschließend an den Kalkputz anputzen) zwecks Feuchtepufferung.

Viele Grüße
Mathias



Kalk und Lehmputz im Bad ist OK!



Doch ich denke :o} unser Udo (LehmHandwerk) kann Ihnen da besser helfen. Nicht so viel Fliesen im Bad, denn das ist nicht vorteilhaft und unromantisch.

Gruß Ronny



Mathias Josef....



war schneller :o}!



Kalkputz



Hallo,
ich wuerde nur mit Kalk im Bad arbeiten.
Deswegen weil Kalk besser Feuchtigkeit reguliert als Lehm, sprich schneller ruecktrocknet und desinfizierend wirkt wenn der Putz laenger Feuchtigkeit puffern muss, wie in Eurem Bad ohne Fenster.
Auch so wenig Fliesen wie moeglich und in die Fuge wuerde ich einen feinen Kalk-Oberputz einreiben. Die Standard-Fugenmassen sind meist mit Polymeren verguetet und setzen leicht Schimmel an.
Ausfuehrung: Spritz oder Patschuk, Unterputz und Oberputz. Wer des delikater haben will kann den Oberputz mit einer Kalkspachtel / Stucco abglaetten. Weiteres siehe Kalkputzregeln (unter google eingeben).
Gruss N. Hoepfer



@ Dr. Hoepfer



Wohl wissentlich, dass sie im Bereich Kalk eine Courifähe sind und ich mich kaum traue Ihnen die Stirn zu bieten. Frage ich doch! Wie kann Kalk desinfizierend wirken, wenn er nach der Carbonatisierung ph- neutral ist und seine alkalität verloren hat?!
Vielleicht lerne ich wieder was dazu.

hochachtungsvolle Grüße Ronny



Fliesen auf Lehm



sind nicht der Weisheit letzter Schluss, der recht weiche Lehm und die sehr harten und spröden Fliesen wird nicht lange gutgehen.
In den anderen Bereichen ist ein Lehmputz durchaus machbar, die Schimmelresistenz lässt sich dann mit einem Kalkanstrich erreichen.
Unter Fliesen würde ich einen Kalkzementputz empfehlen.
Alternativ mal über Tadelakt in den Nassbereichen nachdenken.
Und auf jeden Fall an die erforderlichen Abdichtungen denken.
MfG
dasMaurer



Putz im Bad



vielen Dank schon mal für die Antworten. Wie werden denn die "erforderlichen Abdichtungen" am sinnvollsten ausgeführt?
Ich hatte vergessen zu erwähnen, dass der Fußboden in Holz (Pitchpine-Diele) ausgeführt werden soll.

Dietmar



Nun,



in den Nassbereichen(Dusche, Wanne) muss unter der Oberfläche eine wasserdichte Ebene geschaffen werden, bei Holzfussböden ist das recht kniffelig, sollte aber gehen. Kann man aber nur vor Ort nach den Gegebenheiten festlegen, welche der vielfältigen technischen Möglichkeiten sinnvoll sind.
MfG
dasMaurer



...und keine Fliesen?


Bad komplett in Lehm und ohne Fliesen

Warum müssen immer Fliesen sein?

Wenn diese dann doch, kann auf weniger belasteten Bereichen auf Lehm problemlos gearbeitet werden und im reinen Feuchtebereich sollte dann ein Kalkzementputzaufbau erfolgen, um die entsprechende Abdichtung darauf auch vornehmen zu können.
Bilderdatein im Plattformarchiv durchstöbern und Anregungen holen.

Handwerklicher Gruß
Udo Mühle



Nachtrag


Noch ein Badeindruck mit freistehender Wanne

Soll nur als Anregung eventuell behilflich sein.

Gruß Udo



Kalkputz im Bad



Hallo Uta, hallo Dietmar,

es ist nicht ganz unerheblich welche untergründe z.b. im duschbereich sind. ist es das fachwerk oder die ytongsteine?
bei so vielen verschiedenen untergründen ist ein kalkputz nicht so ohne weiteres auszuführen. da muss schon einiges beachtet werden z.b. beim überputzen der holzbalken.
ich würde zwar keine fliesen kleben wollen, aber wenn das unbedingt sein soll, kann das auf einem fachgerecht ausgeführten kalkputz (kein kalkzementputz) gemacht werden. dieser sollte ausgehärtet, d.h. etwa 40 tage alt sein.
ich würde immer für einen putz im gleichen raum sprechen nicht ein mix aus kalk und lehm. das kann später zu problemen führen. lehmputz ist in kleinen bädern ohne ausreichende Lüftung nicht ideal da er feuchtigkeit auf dauer nicht verträgt.

zum thema kalkputz im bad gibt es im forum einiges zu lesen.
auch wie deiser verarbeitet werden sollte.
als verpresster kalkputz ausgeführt ist dieser anstatt fliesen bestens geeignet und ist trotzdem diffusionsoffen und schützt vor schimmelbefall.

gruß
christian r.
bei einem Holzboden sollte gewährleidtet sein, dass dieser auch trocknen kann.