Dispersionsfarbe auf Kalkputz-wie bekommt man die runter?

04.02.2007



Liebe Fachwerker

ich hätte mal wieder eine Frage. Die Vorbesitzer haben in einem Raum Dispersionsfarbe auf den Kalkputz gestrichen. Nun muss ich bei der einen Wand den Putz mal ordentlich gerade machen( sollen Fliesen drauf). z.Zt. ist er bis zu 2cm schief und mit Absatz vom alten Fliesenspiegel.
Wie bekommt man diese blöde Farbe runter oder kann man da einfach drüberputzen? Es handelt sich dabei übrigens um eine Innenwand zum Treppenhaus. Da der Putz noch i.O. wollte ich ihn auch nicht runter machen und neu putzen!
Also wenn es da außer Schleifen noch einen anderen Trick gibt wäre ich euch dankbar.

So und nun mache ich erstmal die ganzen alten Unterputzdosen zu!

Gruß Marko



Sanierfäse



Hi !

Nimm eine Sanierfräse, mit einstellbarer Arbeitstiefe und einen guten Staubsauger, ausleihen im Baufachhandel. Abbeizer und Hochdruckreiniger fände ich im Innenraum nicht so geeignet.

Viele Grüße,
Karsten





Hallo!
Von der Firma Keim Farben gibt es einen Dispersionsfarbenentferner. Dieser ist wie ein Abbeitzer zu verwenden.
Gruß Pukall



Danke!



Dann werde ich wohl mal die Chemiekeule probieren.

Gruß Marko



Chemiekeule



Auf die kannst du doch verzichten, wenn du die Farbe irgendwie vom Putz abkratzt! Kommen doch eh Fliesen drauf-da werden Putzschäden doch mit dem Fliesenmörtel/Kleber ausgeglichen! Kann mir nicht vorstellen das die Fliesen nicht halten wenn der Untergrund nicht absolut von Dispersionsfarbe frei ist! Aber dazu kann ein Fliesenleger sicher mehr sagen!



@ Thomas



Hab die 3-4m² wo noch zusätzlich Fliesen drauf sollen schon mit einer Drahtbürste bearbeitet. Hat auch ca. 3 Stunden gedauert. Aber für den ganzen Rest? Da mache ich mir wirklich den Putz zur Sau.

Marko



Chemiekeule



Kratzen, bürsten und nachwaschen darfst du beim Abbeizen auch ! Also kannst du gleich kratzen und dir das Geld für Abbeizer sparen !



Na prima



also ist die Chemiekeule rein arbeitsmäßig für die Katz!

An die dieser Stelle möchte ich mich bei den Vorbesitzen für die gesparten Besuche im Fitnesscenter bedanken! Jetzt habe ich wohl die nächsten Tag zu tun.

Knurr... Marko



Chemie und Drahtbürste



Hi !

Vergiss die Chemie, die Drahtbürste, den Hochruckreiniger usw. und mach Dich nicht kaputt. Leih die Sanierfräse ! Ich hab das auch alles probiert, allerdings teilweise mit Ölfarbe.
Die Festo SAF 750 ist handlich wie ein Exzenterschleifer und kann so eingestellt werden, das nur ganz wenig Material abgenommen werden. Damit bist Du nach kurzer Zeit mit wenig Kraft und Dreck fertig und hast einen soliden Untergrund für weitere Arbeiten.
Leihgebühr pro Tag sollte zwischem 30 und 50 EUR liegen. Es muß aber auf jeden Fall ein gescheiter Staubsauger dran.


Viele Grüße,
Karsten



Wo der Karsten recht hat,



hat er recht. Die erwähnte Sanierfräse arbeitet schnell und sauber.

Da die Sinterschicht angekratzt wird, muß aber in jedem Fall überputzt werden.

Grüße

Thomas



Sinterschicht



Hallo Thomas,

in dem Berich wo gefliest wurde, habe ich mich an die Vorgaben der Chemiepampenhersteller gehalten. Also das volle Progamm aus Tiefgrund, Nivellierspachtel und Kleber aus dem gleichen System. Alle anderen Flächen habe ich mit einem feinen Kalkputz/Spachtel versehen, der natürlich auf der rauhen Oberfläche prima hielt. ....und noch hält :-)

Karsten



Hallo Karsten,



mit überputzt meine ich auch einfach einen neuen dünnen Putz / Spachtel als endfällige Oberfläche, damit niemand denkt, nach dem Fräsen kommt das Streichen. Wobei ein dickerer Streichlehm da sicher funktioniert, bloß eben nicht sofort Biosil & Co.

Kannst Du mir einen konkreten Kalkputz dafür empfehlen? Mein Flur ist brusthoch mit Ölfarbe zugeschmiert. Als wir schnell einziehen wollten, habe ich's mit Natronlauge nur kräftig angerauht und mit einer Dispersions-Silikatfarbe überstrichen, aber jetzt wird es Zeit für eine grundsätzliche Lösung.

Grüße

Thomas



Kalkputz



Hi Thomas,

ich habe "quickmix Kalk Feinputz K11" genommen. Der ist auch schön weiß, braucht man eigentlich gar nicht zu streichen.


Viele Grüße,
Karsten



Oder doch mit der Fräse?



Muss ich mal sehen. Habe im Treppenhaus noch einiges an Ölsockel. Wollte ich dieses Jahr eigenlich noch nicht machen aber wenn ich die Fräse schon mal brauche. Da schlafe ich noch ein paar mal drüber.

Danke an alle

Marko