Kalkputz wird nicht richtig hart. -> sehr sandig

14.08.2007 bremer



Hallo alle zusammen!

vor 2 Wochen wurde unser Keller mit Kalkputz verputzt. Verhältnis 1(Kalk) zu 3,5(Sand)

Als heute der Elektriker schlitze in den Putz zwecks Elektroinstallation gezogen hat, konnte man richtig sehen, dass der Putz wirklich sehr sandig war.

Der Elektriker konnte den Putz regelrecht mit dem Schrauberzieher runterkratzen.

Das kann doch nicht Sinn der Sache sein, das der Putz so leicht abfällt.

Hilft hier ein anderes Mischungverhältnis oder sollte man noch Zement zufügen??

Altes Haus Baujahr 1920

Nochmal Vielen Dank!!



Vielleicht



habt Ihr QuarzSand genommen?
Die Aushärtung des Kalkputzes dauert einige Zeit!

Gruß aus Dortmund
Harald Vidrik



Kalkputz



Die Carbonatisierung von Kalkputz dauert eben einige Wochen.
Wenn zuviel oder zu wenig Feuchtigkeit vorhanden ist (etwa 0,8 bis 8 M-% ist erforderlich) passiert gar nichts. Möglich, das der Kalkputz bis jetzt nur an der Oberfläche gehärtet ist. Noch ein paar Wochen Geduld!

Viele Grüße
Georg Böttcher



Kalkputz wird nicht richtig hart. -> sehr sandig



Hallo,

je nach Untergrund ist die Arbeitsweise und die Pflege anzupassen.

Mit freundlichen Grüssen.



Kalkputz wird nicht richtig hart. -> sehr sandig



Hallo!

also ich habe gesiebten Lotsand 1-3 mm verwendet.
Die relative Luftfeuchtigkeit beträt meist zwischen 65 und 80%.

Mir scheint es, dass der Putz allerdings nicht feucht ist, da er sehr trocken abrieselt. (beim kratzen eines Kabelschachtes zum Beispiel)

würde ein anderes Mischungsverhältnis helfen? Kalk/Sand??



Was



ist Lotsand?
Bei Quarzsand carbonisiert die Mischung nicht durch und bleibt sandig!
Flussand ist für Kalkputz gut!
Ansonsten ist das Mischungsverhältnis ok.

Gruß aus Dortmund
Harald Vidrik