Innenputz: Kalkputz oder Kalk-Gips-Putz ? ? ?

27.02.2005



Hallo,

wir sind private Bauherren und wollen eigentlich ( sofern das Wetter mitspielt )in den nächsten Tagen unsere DHH innen Verputzen lassen. Bei der Angebotseinholung kam jetzt auch statt dem klassichen Kalk-Gips-Putz als Alternative reiner Kalkputz zur Sprache.

Dieser ist zwar teurer, da er als 2-Lagen-Putz aufgebracht wird, soll jedoch nicht ganz so weich und auch besser für das Raumklima sein als der Kalk-Gips-Putz.

Wir sind uns hier nicht ganz sicher, welches die bessere Variante ist, da uns bisher niemand wirklich mit einer Langzeiterfahrung überzeugen konnte.

Hat jemand Tipps oder Erfahrungen ? ? ?

Vielen Dank im voraus.


Arndt + Petra





Ein reiner Kalkputz ist im Gegensatz zum Kalk- Gipsputz sogar etwas weicher. Für das Raumklima ist er jedoch unumstritten das beste (nach Lehm), da er jede Menge Feuchtigkeit aufnehmen kann(vorausgesetzt er wird dann auch mit Kalk- oder Silikatfarben gestrichen und nicht mit Dispersion).



Putzauswahl



Hallo nach Bayern!!
Wo?
Also der Vorredner hats schon geschreiben!
1. Wahl - Lehmputz
2. Wahl - Kalkputz (aber Vorsicht)
3. Wahl - Kalkputz (unrein)
4. - ? - was es sonst noch gibt

und dann Vorsicht bei den Anstrichmitteln
Da kann man dann noch ordendlich was kaputt machen, bezüglich Klima und Gesundheit und vorallem Qualität!

Die Frage nach der Nachhaltigkeit oder Langlebigkeit der Putze beantwortet evtl. auch schon die Dauer, die die putze auf dem "Markt" sind!

Florian Kurz



Innenputz



Langzeitverhalten können Sie bei vielen Fachwerkhäusern sehen. Kalkputze werden seit Jahrhunderten verarbeitet.
Nach Nebenwirkungen brauchen Sie weder Ihren Arzt noch Apotheker fragen. Lediglich bei der Verarbeitung sollte man Vorsicht wallten lassen.
Gruß aus Dortmund
Harald Vidrik



Kalk, meine erste Wahl!



Alles was bisher geschrieben steht stimmt!
Für mich ist auch seit der letzten Elbe-Oder-Rhein Flut jedoch
nicht mehr Lehm sondern der Kalkputz erste Wahl.
Er ist wesentlich haltbarer und strapazierfähiger als Lehmputz!

Ich kann dann noch jede Menge Geld sparen, wenn ich mit dem Anstrich im System bleibe und mir selbst eine Kalkfarbe herstelle. Auch geleimte Kreidefrarben sind kostengünstige Alternativen(außer bei Volltonfarben)

Bild: Kalkputz mit Kaseingebundener Farbe

Der Ingo



Nachtrag zum Kalk-Gipsputz



Bezüglich des Kalk-Gipsputzes ist mir noch was eingefallen: Wenn als preisgünstigste Variante Kalk-Gipsputz zur Ausführung kommt, würde ich darauf achten, daß er zum Hauptteil aus Kalk besteht, und nicht wie bei z.B. Knauf aus Gips. Ein nach unserer Erfahrung sehr guter Kalk-Gipsputz (der zu mindestens 70% aus Kalk besteht) ist Gräfix Kalk-Gipsputz (www.graefix.de), es gibt allerdings auch noch andere Firmen die ähnliche Mischungen anbieten , ich würde mir den Kalkgehalt aber vom Hersteller oder Verarbeiter bestätigen lassen



Innenputz abgeschlossen



Ein endlich sonniges Hallo und vielen sakrischen Dank an alle die sich an der Unterstützung zur richtigen Putzauswahl beteiligt haben.

Wir haben uns jetzt doch für den klassischen Kalk-Gips-Putz entschieden, hier wurde der Putz von der Fa. WICO verwendet, Kalkanteil von ca. 82 - 84 %.

Noch einmal vielen herzlichen Dank und fleißig weiterhelfen.


Arndt + Petra



Kalk-Gipsputz



Wünsche Euch alles Gute. Fa. Wico kenne ich zwar nicht, aber bei < 80% Kalkanteil scheint er ok zu sein.
Gruß aus Dortmund
Harald Vidrik