Kalkmörtel, Kalkputz aussen ?

01.08.2011



Guten Tag,
ich möchte gern das Haus (kein Fachwerk, aber BJ 1914)weiß streichen. Dazu muss der lose Putz aber erst ausgebessert werden.Die Ziegel sind gelb bis rötlich.Die Stellen die ausgebessert werden müssen waren "aufgeblüht".Wie ich inzwischen mitbekommen habe, wäre normaler Putz und Mauermörtel da wohl eher nicht geeignet, sondern eher Kalkputz oder Kalkmörtel,Sumpfkalk,Kalkhydrat???.Ich habe ja versucht mich zu informieren, bin jetzt aber eher etwas verwirrt,zumal das auch eine Kostenfrage ist,da ich arbeitslos bin und also kostengünstig arbeiten muss.Da ich über keinerlei Fachwissen verfüge, wäre ich dankbar über eine Antwort die auch ein kompletter Laie versteht.Bezugsquellen wären auch wichtig.Denn den Baumarkt kann man da wohl ausschließen.
Vielen Dank schon mal!Ich warte gespannt auf Antwort!
Kerstin



Baumaterial



Kalkhydrat gibts im Baumarkt als Sackware. Fertigen Kalkmörtel in der Mulde kann man über Betonwerke beziehen.

Viele Grüße



Zum



Putzen bekommt man bei den meisten Fuhrunternehmen (die für Baubetriebe Sande und Kiese fahren, in Brandenburg sicher nicht das Problem) auch eine Karre voll Putzsand (rundes Korn, 1mm ). Weißkalkhydrat gibt es bei Baustoffhändlern, aber auch in Baumeärkten. Nur danach fragen.
Das ganze selber anmischen ist immer preiswerter als Mauer-und Putzmörtel als Sachware fertig kaufen.
Vor dem ausbessern die weißen Ausblühungen mit der Drahtbürste entfernen und in die Tonne entsorgen !
Verständliche Antworten erstzen aber nicht das handwerkliche Geschick, das auch ein Laie benötigt.



Danke!



Erstmal vielen Dank für die schnellen Antworten!Sie haben mir auf jeden Fall geholfen.Zum handwerklichen Geschick kann ich nur sagen, dass ich mich durchaus als begabt bezeichnen würde, auch wenn das ganz sicher seine Grenzen hat!Eine komplette Wand würde ich auch lieber den Fachmann überlassen(wenn ich kann!).Jedenfalls habe ich auch schon alles Mögliche gemacht,aber das Fachwissen fehlt eben oft.Nur gut das man sich in Foren wie diesen ja ganz gut informieren kann.Zum glück gibt es ja Internet!Übrigens komme ich auch ursprünglich aus einem nicht gerade typischen Frauenberuf (Walzwerker)und habe dann auch mit meinem Mann zusammen bisher Alles selbst gemacht (o.k vermutlich vieles falsch , aber hinterher ist man immer schlauer!).Vermutlich wird es auch dieses Mal nicht perfekt(Hauptsache es hält erstmal ne Weile), aber Perfektion ist eh langweilig und man kann nur dazulernen!Und eben immer noch besser als gar nichts zu machen!
"Das erste Haus baue man für einen Feind, das 2. für einen Freund und erst das 3. für sich selber !"
...das ist wohl definitiv richtig, aber 3 Häuser - lieber nicht!
Die Arbeit ruft!
Kerstin