Kalkputz: Ausblühungen vermeiden

25.11.2009



Hallo,

wir haben vor gräfix 61 fein als Oberputz auf unser Wände zu bringen. Der Untergrund ist ein Gemisch aus überwiegend altem Sumpfkalkputz und mit Gips ausgebesserten Stellen.

Habe hier schon viel gelesen und mache mir daher wegen evtl. Ausblühungen sorgen. Die Wände waren vorher tapeziert. Die mit Gips ausgebesserten Stellen haben bereits Rostausblühungen (Elektroleitungen/Hakennägel).

Wenn ich da jetzt mit Kalkputz drübergehe sind mir Ausblühungen vom Rost und evtl. des alten Kleisters wohl fast sicher oder?

Hat mir jemand Tipps, wie ich die Wände am besten vom Kleister reinigen kann und wie ich verhindern kann das der Rost durch den Kalkputz ausblüht?

Mir wäre es halt wichtig die Eigenschaften des alten Grundputzes nicht durch einen großflächigen Auftrag von Sperrgrund zu verlieren.

Weiß jemand Rat?

Vielen Dank schonmal

Andi



Dünnschichtputz



Hallo Andreas,
durchgeschlagene Roststellen solltest Du ausstemmen, rostige Nägel usw. entfernen, rostende Konstruktionsteile von Gips befreien und mit Rostschutz behandeln.
Dann die Stellen mit Kalk- oder Kalkzementputz nachbessern.
Tapetenleim bekommst Du nur mit gründlichem Waschen herunter.
Der Untergrund wird dabei gleich vorgenässt.

Zum Putzen:
Der genannte Putz ist für eine Auftragsstärke von ca. 5 mm vorgesehen.
Ob das erforderlich ist, mußt Du entscheiden. Wenn es nur um das Glätten des Innenputzes geht, bietet sich als Alternative eine Kalkglätte an, die im Spachtelverfahren aufgetragen werden kann.
Dabei bitte beachten, das alle gipshaltigen Bereiche des Putzes die nicht ausgestmmt wurden mit einer geeigneten Grundierung vesehen werden müssen.

Viele Grüße





Danke für die Antwort, so werde ich es machen.

Die Putzstärke (5mm) ist hoffentlich soweit okay, die Oberfläche vom vorhandenen Putz ist recht glatt. Die neue Schicht mit dem Gräfix soll mit dem Pinsel strukturiert werden. Wie sagt man gleich dazu...Klosterputz meine ich mal gehört zu haben.

Eine Frage noch, Wände abwaschen, mit klarem Wasser oder gehört da Spülmittel rein?


Grüße
Andi



Unparfümierte Kernseife



zum entfernen der Tapetenreste ins Wasser! Verseift den Kalkputz noch zusätzlich!
Gruß aus Dortmund
Harald VIdrik