Wie spachtelt man einen Kalkputz

19.06.2006



Hallo

hab nen ziemlich holprigen Kalkputz und möchte diesen gerne spachteln.Glaube jedenfalls, dass es ein Kalkputz ist. Haus ist aus den 20 iger jahren. Der Putz ist 2 lagig auf einem 3 cm dicken mörtelschicht (relativ grob und sandig) ist eine ganz feine schicht aufgetragen. Sollte man Kalhyadrat dazu nehmen und wenn in welcher konzentration ? Oder geht5 es auch mit Ardex ?



Feinputz



Hallo !

..geht´s auch mit Ardex... komisch das der Name dieses Herstellers oft als Produktbezeichnung genommen wird.
Mein Vater arbeitet auch gerne "mit Ardex", egal ob beim spachteln, Grundieren oder Fliesenkleben ;-)

Wenn der Untergrund ziemlich sandet, würde ich ihn mit einer dünnen Kalkschlämme verfestigen, dazu Weißkalkhydrat in viel Wasser aufrühren, so das eine wirklich dünne "Farbe" entsteht, die tief einzieht. Evtl. die Wand schon entwas vornässen.
Zum Spachteln gibt es von quick mix einen "Feinputz Schweissmörtel K11", sollte man im Baufachhandel bestellen können, kostet 8-9EUR/25kg. Kann man sehr gut dünn auftragen und glattspachteln oder fein auffilzen. Bei stark saugendem Untergrund in kleineren Abschnitten arbeiten und gut nachnässen. Hat eine sehr schöne weiße Farbe, braucht man eigentlich gar nicht zu streichen, wenn man es weiß haben möchte. Man kann den K11 allerdings nicht in ein einer Lage dick auftragen (dicker als 2-3mm), dann reißt er.

Viele Grüße,
Karsten



Kalkglätte



Hallo ich kann die kalkglätte von der Fa Schäfer/ Krusemark empfehlen das ist ein reines Kalk Material genant Kalkglätte 420 hiermit kann man einen sehr glatten putz herstellen und bleibt immernoch im reinen kalkbereich Infos . www.schaefer-krusemark.de



Reines Kalkmaterial ?



Hallo !

Aus dem Datenblatt des Herstellers zur Kalkglätte 420:

"Ein Werk-Trockenmörtel auf Basis von SCHAEFER Weißkalkhydrat,Kalksteinmehl und Zusatz von Weißzement."


Viele Grüße,
Karsten



Schäfer 430



Hallo,

hab mir den Schäfer 430 gekauft. Ist ein super Putz. Das Material lässt sich prima verarbeiten. Wieso benutzen die Verputzer eigentlioch noch Rotband ?