Anputzarbeiten über Balken mit Kalk-Zementputz?

27.01.2010



Liebe Forumsleser,

nun ist die Elektrik neu verlegt und es stehen die Anputz & Aussbesserungsarbeiten an den Wänden an. Der Altputz ist alter Kalkunterputz mit altem feinerem Kalk/ Gipspoberputz. Alte Ausbesserungen von Rissen & Schlitzen erfolgten mit Gips.
Mit dem ausführenden Gipser hatten wir ausführlich besprochen den Kalkputz zu erhalten und mit passendem Material zu ergänzen. Nun hat er mit den Anputzarbeiten (viel über Holzbalken mit Streckgitter) begonnen und es sieht auch sehr ordentlich aus. Als Putz wurde jedoch Marmorit Kalkzementputz UP210s verwendet. Nun habe ich Sorge, daß der Zementanteil holzunverträglich ist und es kein "Fachwerkverträgliches" Material ist.

Wäre also für eine schnelle Rückmeldung bzw. auch alternative Materialvorschläge sehr dankbar.

MfG,

Djamila



Putz



Hallo Djamila,
Holz und Zement vertragen sich von der Chemie her sehr gut miteinander.
Wie bei Kalk- und Gipsputz ist auf die Entkopplung des Holzes zu achten, um Risse zu vermeiden.
Vorsicht bei Kontakt von zementhaltigem Putz mit gipshaltigem Material, das kann zu Treiberscheinungen führen!

Viele Grüße



Zement..



gehört dort eigentlich nicht hinein, dafür hat die Fa. Marmorit ja die " Rotkalkserie", mit Grud- Fein ,Oberputzen und Kalkglätte. Diese Produkte sind elastischer als Kalkzement und besser geeignet, aber verlangen vom Putzer mehr Zeit, Geduld und Fachwissen .