Mauer entsalzen..........

14.03.2013 Toni



Hallo zusammen,

nachdem ich mich nun ausgiebig mit dem Thema "Horizontalsperre" auseinandergesetzt habe bin ich nun zu dem Schluss gekommen auf eine nachträgliche Sperre zu verzichten.

Ich habe mich auch zum Thema Salz durchs Forum gelesen. Hier bräuchte ich aber nochmal Hilfestellung.
Den Altputz und losen Fugenmörtel habe ich fast vollständig entfernt. Ist es richtig das somit auch schon ein Großteil des Salzes weg ist? Ist ein Opferputz nötig? Sind überhaupt weitere Schritte nötig wenn ich annehme das die Salze immer zur Oberfläche (Altputz) wollen?

gruss Toni



viele wege



führen nach rom,dazu müsste man erst mal wissen von was wir hier eigentlich reden...sind wir innen oder außen usw...
bitte etwas genauer beschreiben...

ansonsten gibt es wie gesagt viele möglichkeiten dem ganzen zu leibe zu rücken...wichtig ist erstmal die Bestimmung der 'salzart' wobei es schon sehr hilfreich wäre zu wissen wo die belastete stelle zu finden ist...

mehr infos?



Infos...



Also, es handelt sich um einen ehemaligen Stall der so 77-80 zum Wohnraum umgebaut wurde. Man hat die 2 schalige und verputzte Ziegelmauer von innen mit Dachpappe beklebt und dann noch eine Schale aus grobporigem Stein, wie diese Blumenrundsteine, vorgebaut. Derzeit reiße ich den ganzen Mist raus und habe in 2 Ecken grossflächige Salzausblühungen gefunden. Der Putz hat eine sandige, leicht abzuschlagende Konsistenz, ist dunkel verfärbt und die Oberfläche platzt auf. Diesen weissen Flaum habe ich allerdings nicht. Ich mach da morgen mal ein Foto von.

gruss Toni