Wandheizung mit Lehmputz, welches System und welche Kosten

12.05.2010



Hallo!
Ich baue mein Dachgeschoss gerade aus und suche ein Wandheizungssystem, das ich selbst auf OSB-Platte Verlegen und in Lehm einputzen kann. Welches System wäre denn preiswert? Gibt es Erfahrungen? Könnt Ihr mir einen Planer oder erfahrenen Heizungsbauer im Bereich Potsdam/Brandenburg/Berlin empfehlen? Mit welchen Kosten muss ich ungefähr rechnen? Ist der Aufbau realistisch?

Es sollen entstehen:

- 90qm Wohnfläche im Dach
- angschlossen an die Gasheizung für das EG (Radiatoren)
- Giebel und Drempel haben 28 cm Ziegelwand, raumseitig dahinter ca 12 cm Isofloc, Innen OSB luftdicht verklebt, darauf sollen Heizung und Lehmputz.
- Drempelhöhe ca 1,50.
- Der Rest des Daches wird ähnlich gedämmt (22cm Isofloc zwischen Weichholzfaserplatten und OSB)

Vielen Dank für eine Antwort!

Harald



Radiatoren...



...und WH können i.d.R. nicht mit deselben temperatur betrieben werden, ihre WH wird vielleicht 30 Grad benötigen, die Radiatoren das doppelte.

Da muß schon noch ein wenig Technik dazwischen.

Grüße

Thomas



Machbar ist alles



Hallo
Machbar ist alles. Was du ganz sicher benötigst ist ein Rücklauftemperaturregelung ( RTL-Ventil), die in den Ausführungen unter Putz und aufputz angeboten werden ein Heizungsbauer müsste das in seinem Sortiment haben. Das anschließen der Wandheizung wird dir sicher auch nicht schwer fallen. Ich selbst vertreibe ein System das sie sehr gut auf allen Untergründen befestigen lässt und auch günstiger weise als Putzträger für deinen weiteren Wandaufbau zu betrachten ist.
Viele Grüße aus der Uckermark
Von der Lehmschwalbe



RTL-Ventile:



Mein Heizungsbauer und WH-Spezialist (Fa. Dirk Flegel, Community-Mitglied) rät von den Teilen ab. Letzlich begrenzen sie ja nur den Durchfluß. Ich bin zu wenig Heizungsbauer, um das detailliert begründen zu können. Da es aber offenbar verschiedene Ansichten zu den Teilchen gibt, besser mehrere Meinungen einholen.

Grüße

Thomas