Welcher Putz in der Küche?

08.05.2009



Hallo,

wir haben jetzt endlich unsere Küche von Fliesen befreit. Die obere Fliesenschicht war leicht zu lösen, da sie auf eine andere Fliesenschicht geklebt war.
Die untere Fliesenschicht war mit Zement aufgebracht und es war eine Hundsarbeit die zu entfernen. Der Zement ist immer noch drauf und haftet bombig. Allerdings ist er trotzdem löcherig. Oberhalb des (ehemaligen) Fliesenspiegels ist intakter gestrichener Gipsputz.
Ich möchte jetzt entweder einen Lehm oder Kalkputz aufbringen. Was ist bei so einem schwierigen Untergrund besser geeignet? Welche Vorbehandlung muss ich durchführen?



Der Gipsputz



ist als untergrund weder für das eine noch das andere geeignet, der muss eh runter. Und auch der alte Fliesenmörtel sollte entfernt werden, sonst muss zuviel Putz aufgebracht werden.
Das ist zwar mühselig, aber ein kleiner Stemmhammer mit Spatenmeissel leistet da hervorragende Dienste.
MfG
dasMaurer





Solubel meint, dass Gipsputz als Untergrund ok ist, wenn genügend vorgenässt wird.



Das



wundert mich aber, denn gerade die Feuchtigkeit schädigt den Gips erheblich. Ich würde dafür keine Gewährleistung übernehmen.
MfG
dasMaurer



Putze



Hallo,

alles gipsige runter, losen putz entfernen, festen kalkputz kann man dranlassen.
Wenn Sie noch nie selber geputzt haben, ist Lehmputz vielleicht das unproblematischere.

Grüße vom Niederrhein