Putzträger für Holzbalken – Ziegelrabitz-Ziegelgewebe (Strauss Ziegeldraht) oder Ölpapier mit Drahtgewebe – Innendämmung mit YTong Multipor Mineraldämmplatte -

13.07.2010



Hallo zusammen,
ich bräuchte mal dringend wieder Rat.
In den nächsten Tagen steht die Untergrundvorbereitung für das Aufbringen der Innendämmung mit Mineraldämmplatten(kapillaraktives System) multipor von YTong an.
Als Untergrund – Ausgleichsputz für die unebenen Wände möchte ich einen Kalkputz von Maxit Purcalc 380 verwenden.
Was nehme ich am besten als Putzträger für die vorhandenen Holzbalken ?
Hierzu gibt es einfach unterschiedliche aussagen. Bin deshalb etwas verunsichert.
Ich wollte eigentlich Ziegelgewebe (Ziegelrabitz) nehmen, da ich im Forum gelesen hatte das bei Kalkputz unbedingt auf Holzkontakt geachtet werden sollte.
Ein Fachmann und Gutachter welcher vor einigen Wochen auch bei mir vor Ort war hat mir heute nun empfohlen Ölpapier mit Gittergewebe zu verwenden.
Das Holz dürfte wegen der Quellgefahr auf gar keinen Fall mit dem Putz in Berührung kommen. Bin nun doch etwas verwirrt. Holzkontakt ja oder nein ?
Kalkputz ist doch auch gut feuchteregulierend oder ?
Wie ist Eure Meinung darüber ?

Danke im Voraus.

Liebe Grüße aus dem Schwarzwald

Christian



Ohne jede Trennschicht



Die bewirkt im Umkehrschluss, das das Holz gehindert wird seine Ausgleichsfeuchte anzunehmen, und das für die nächsten Jahrzehnte.

Grüße aus Schönebeck



Für Kalk-



und Lehmputz sind Ziegeldraht oder Schilf die Putzträger der ersten Wahl. Für Ölpapier, Pappen oder Folien siehe Vorschreiber. Diese sind erforderlich bei Zement- oder Gipshaltigen Putzen, bei Innenwänden wirds wohl funktionieren, bei Aussenwänden wirds problematisch.
MfG
dasMaurer



Innendämmung



Hallo Christian,
leider habe ich mich lange nicht mehr hier blicken lassen,doch ich hätte dir zum Innendämmsystem von Isocell unter dem Namen Renocell geraten.
Renocell ist Zellulose im Nassverfahren unter Zusatz von Leim aufgesprüht.Vorraussetzung: haftungsfähiger Untergrund
Somit hättest du dir die Ausgleicherei gespart.Desweiteren hast du die Gefahr gebannt Hohlräume hinter der Innendämmung zu haben.
Auf die abgefräste Renocelldämmung kommt anschließend nur noch 1,5 cm Putz incl. Gewebe. Fertig ist die Laube.

Super Stöffchen, welches ich super gerne verarbeite,weil es endlich ein System ist, welches taugt und nach meiner Erfahrung im Vergleich zu anderen das effektivste ist.

Hau rein.
Gruß aus dem Bergischen
Markus Bönneken



Putzträger für Holzbalken – Ziegelrabitz-Ziegelgewebe (Strauss Ziegeldraht) oder Ölpapier mit Drahtgewebe – Innendämmung mit YTong Multipor Mineraldämmplatte -



Recht herzlichen Dank für Eure Informationen.
Auch ich habe beim Einpacken von Holzbalken ein ungutes Gefühl. Lieber soll die Feuchtigkeit wieder ungehindert austreten können. Werde deshalb wohl Strauss Ziegelgewebe nehmen. Ist jedoch nicht leicht erhältlich. Mal schauen woher ich es beziehen kann.
Wäre zur Not auch einfaches Rippenstreckmetall denkbar ? Bekomme ich halt auch bei meinem Baustoffcenter.
Eine Frage zum Ziegelgewebe habe ich noch: Befestigung direkt auf dem Holzbalken möglich oder nur aufs Mauerwerk? Ich denke nur auf dem Mauerwerk. Geht aus der Produktbeschreibung von Strauss nicht so eindeutig hervor.

Bezüglich Innendämmung habe ich mich eigentlich auf YTong multipor festgelegt.
Habe mich über das Produkt informiert. Mir ist bekannt woher ich es beziehen kann und wie es zu Verarbeiten ist. Auch die notwendige Untergrundvorbereitung kann ich zusammen mit einem Bekannten in Eigenleistung durchführen.
Renocell sagt mir gar nichts. Ich denke zum Aufsprühen ist auch eine Fachfirma erforderlich.
Kann ich mit meinem Bekannten also nicht selbst durchführen.
Sind ja auch nur ca. 18m² Wandfläche. Deshalb denke ich, werde ich bei YTong multipor bleiben.

Nochmals recht herzlichen Dank für Eure Informationen.

Liebe Grüße aus dem Schwarzwald

Christian





Wegen dem Gewebe können Sie ja mal dieses Mitglied hier kontaktieren.

http://fachwerkhaus.historisches-fachwerk.com/fachwerk/index.cfm/ly/1/0/forum/a/showMitglied/2826$.cfm



Grüße aus Schönebeck



Händler für Stauss Ziegelgewebe



Danke für den Hinweis
Habe jedoch einen Händler in Pforzheim gefunden.
Dieser hat das Normgewebe von Stauss auf Lager.
59 Euro für 5x1m
Ist ca. 35 km von mir aus entfernt.
Frage:
Wie könnte ich dieses Mitglied 2826 überhaupt kontaktieren ?
Gibt es eine Suchmöglichkeit ?
Habe es leider noch nicht herausgefunden.
Gruß

Christian



Innendämmung mit Mineraldämmplatte YTong Multioor max. Schichtdicke Kalkputz



Kurze Frage welche Dicke sollte ein Kalkputz als Unterputz-Ausgleichsschicht für das Aufbringen von YTong Mineraldämmplatte multipor nicht überschreiten ?
Wegen des Betonsockelüberstandes unten von ca. 3 cm hatte ich ursprünglich geplant unten mit 5 cm dicken Mineraldämmplatten und oben mit 8 cm. dicken Platten zu arbeiten.
Somit hätte ich eine Ausgleichsschicht von ca. 10-15 mm benötigt. Eigentlich ideal.
Leider sind die 5 cm dicken nur als kpl. Palettenware erhältlich und nicht zurückgeben. Soviel benötige ich jedoch nicht.
Aus Liefergründen möchte ich nun mit 60 (unten) und 80 mm (oben) dicken Platten arbeiten, d.h. unten ca. 10-15mm oben ca. 20-25 mm Ausgleichsputzdicke.
Ich habe auch überlegt nur mit 60 mm dicken Platten zu arbeiten. Dann müsste ich jedoch oben eine Ausgleichsschicht von ca. 40-45 mm Dicke aufbringen.
Is das zu viel ? Was meint Ihr dazu ? Mein Gefühl sagt mir zu viel.

Für eine kurze Rückmeldung recht herzlichen Dank.

Christian





Machen Sie es nach der zweiten Variante, 60 und 80 mm Platten dann kommen Sie mit den Schichtdicken am besten hin.

Grüße aus Schönebeck





Hallo Christian,

wenn Sie den Link in den Browser kopieren haben Sie alle Daten von dem Mitglied.

http://fachwerkhaus.historisches-fachwerk.com/fachwerk/index.cfm/ly/1/0/forum/a/showMitglied/2826$.cfm

Oder direkt per Mail

thomas-kehle@t-online.de



Grüße aus Schönebeck



Stauss Ziegelgewebe - Ziegelabfall bei Transport und Befestigung am Untergrund



Stauss Ziegelgewebe als Putzträger für Kalkputz (Unterputz bzw. Ausgleichsputz) für YTong Mineraldämmplatten Multipor

Hallo zusammen,
ich hätte da noch eine Frage zum Ziegelrabitz bzw. Ziegelgewebe.
Habe mir gestern eine Rolle Stauss Ziegelrabitz im Fachhandel gekauft.
Ist es normal, daß bereits beim Transport oder anfassen bzw. ablegen auf den Boden meines Erachtens nicht geringe Menge von dem Ziegel abfällt ?
Für mich stellt sich nämlich die Frage, ob sich bis zur Befestigung am Mauerwerk (ausrollen, zuschneiden anbringen) bzw. Holzbalken nicht bereits der größte Teil des Ziegels abgefallen ist und nur noch das ,,nackte‘‘ Drahtgewebe übrig bleibt.

Kann das Ziegelgewebe auch auf Holz direkt befestigt werden, oder nur am Mauerwerk ?
Wie mache ich das z.B. in der Fensterlaibung ? Geht ja nur direkt am Holz.
Bei den allgemeinen Hinweisen von Stauss lese ich nur locker am Untergrund befestigen (Prinzip der vorgesetzten Schale).

Für eine kurze Rückmeldung recht herzlichen Dank.

Grüße aus Gernsbach

Christian



Stauss Ziegelgewebe - Verlust Ziegel bei Transport - Befestigung am Untergrund



Stauss Ziegelgewebe als Putzträger für Kalkputz (Unterputz bzw. Ausgleichsputz) für YTong Mineraldämmplatten Multipor

Hallo zusammen,
ich hätte da noch eine Frage zum Ziegelrabitz bzw. Ziegelgewebe.
Habe mir gestern eine Rolle Stauss Ziegelrabitz im Fachhandel gekauft.
Ist es normal, daß bereits beim Transport oder anfassen bzw. ablegen auf den Boden meines Erachtens nicht geringe Menge von dem Ziegel abfällt ?
Für mich stellt sich nämlich die Frage, ob sich bis zur Befestigung am Mauerwerk (ausrollen, zuschneiden anbringen) bzw. Holzbalken nicht bereits der größte Teil des Ziegels abgefallen ist und nur noch das ,,nackte‘‘ Drahtgewebe übrig bleibt.

Kann das Ziegelgewebe auch auf Holz direkt befestigt werden, oder nur am Mauerwerk ?
Wie mache ich das z.B. in der Fensterlaibung ? Geht ja nur direkt am Holz.
Bei den allgemeinen Hinweisen von Stauss lese ich nur locker am Untergrund befestigen (Prinzip der vorgesetzten Schale).

Für eine kurze Rückmeldung recht herzlichen Dank.

Grüße aus Gernsbach

Christian