Verputz im Sockelbereich

07.09.2005



Hallo !! Brauch mal wieder Euren Rat.
Endlich konnte ich meinen Verputzer überzeugen die Bruchsteinwand mit Kalkputz zu Verputzen (Harte Arbeit). Der Putz wird ca. 3-5 cm über dem Boden enden. Somit versuchen wir die Feuchtigkeit von der Straße vom Putz fernzuhalten.Nun meine Frage: Muß das freie Mauerwerk verfugt oder mit Bitum gestrichen werden? Den Putz wollte ich mit Silikatfarbe gestrichen haben. Nun möchte der Anstreicher im Sockelbereich eine Silikatharzfarbe aufbringen. Sperrt das nicht wieder die Wand ab oder was meint Ihr?

Gruß
Silvia



Trennfuge



Hallo, fragen Sie Ihren Verputzer doch mal, was er von einer trennenden Fuge im Putz hält, um die Kapillarwirkung zu unterbrechen. Dann könnte bis unten geputzt werden. das wäre optisch bestimmt befriedigend zu lösen. Wenn Kalkputz, dann auch keine harzhaltige Farbe, das widerspricht sich doch irgendwie. Bei einer Silikatfarbe aber unbedingt 4-6 Wochen warten. Viele Grüße, Johannes Prickarz



trennende Fuge



Ich stehe vor der gleichen Frage für den Sockelbereich und würde sehr gern wissen, wie solch eine trennende Fuge erstellt wird. Habe leider nichts dazu im Forum gefunden.
Vielen Dank,
Hans-Peter