Steinmetz gesucht

31.01.2005



Hallo,liebe FAchwerkler/innen,
langsam nimmt unser Haus Gestalt und Form an,ein Teil des DAches ist schon neu gemacht und die Fenster sind auch bestellt.Und da habe ich auch schon wieder das nächste Problem.Im Erdgeschoß besteht das Haus aus einer Bruchsteinmauer und die Fenster sind mit Sandstein? umrahmt.Bei einem Fenster fehlt dieser STeinrahmen fast ganz und wir würden ihn gerne wieder herstellen lassen.Die Steinmetze,mit denen ich in unserer Gegend gesprochen habe,machen alle nur in Grabsteinen(das ist mir noch etwas zu früh).Kennt jemand einen Steinmetz,der in der Nähe von Düsseldorf/Mettmann beheimatet ist,der auch solche Arbeiten hinkriegen würde?Vielen Dank im Voraus für Eure Hilfe
Es grüßt Euch
Christine von der Brücker Mühle



moin ,



sind es tatsächlich Sandsteingewände ? oder handelt es sich um Putzfaschen , also aufgeputzte und verzierte Umrandungen ? Sandsteinlaibungen sind z.B. bei oberkirchnerer Sandsteinbrüchen ( ist hier bei uns in der Nähe Minden/NRW )erhältlich , setzen kann die ein Maurer , die typische Verzierung -scharrieren - lässt sich gleich mitliefern..
gruss Jürgen Kube



Nachtrag



Vielleicht auch mal ein Foto einpflegen, um einen genaueren Eindruck zu erhalten.
Und übrigens bin ich auch in einer sandsteinreichen Gegend fast beheimatet (60 km entfernt) und habe eine Vielzahl an deren Handwerker um mich herum ansässig.

Genauere Daten und vielleicht auch eine genauere Anschrift mit Telefon an meine Mail, dann werd ich sehen, was da zu machen wäre.

Grüße aus Sohland.



Steinmetz gesucht



Vielen Dank für Eure Antworten,ich habe ein Bild unter neue Fragen ins Netz gestellt,da ich es nicht hinkriege,dies,hier unter der Rubrik neue Antworten zu tun.Entweder bin ich zu blööö....oder aber es ist einfach schon zu spät oderoderoder...Meine Nochadresse ist :
Marie Christine Krull-Kosubek
Nelkenweg 5
40882 Ratingen
Tel.:02102/963542
mobil : 0171/3089509
Die neuen Fenster werden bis Ende März fertig sein und dann sollte natürlich beim Einbau auch die Laibung wieder wie das Original hergestellt werden.
Stein ist es wirklich,aber was für einer?Einen Maurer,der es einsetzt,hätten wir schon.Bin gespannt,ob ihr mir weiterhelfen könnt.Viele Grüße bis dahin
Eure
Christine von der Brücker Mühle



Zeit ?



Guten Tag Frau Krull-Kosubek,

entweder sie haben viel Geld oder viel Zeit,
ich habe nur einen Tip, wenn sie viel Zeit haben.
Es gibt noch reisenden Handwerker in Deutschland,
die älteste Zunft ist die der Steinmetze.
Ob sofort jemand Zeit hat ist fraglich.
Einfach mal unter der Internetseite "Rolandschacht"
die Arbeit anbieten und abwarten.
Kann das Fenster bis dahin evtl. provisorisch eingebaut werden?
Ansonsten Handwerkskammer/Innung anrufen und einen auswärtigen Steinmetz kommen lassen (teure Lösung).

Gruß

Ulrich

(Maurer, Zunftbruder)



Guter Tip



Lieber Ulrich,
vielen Dank für Deine Anregung,die Internetseite kenne ich noch gar nicht,da werde ich meinen Mann direkt mal drauf ansetzen.Zeitdruck besteht nicht so sehr und vielleicht kann das Fenster tatsächlich eingesetzt werden,ohne das die Laibung schon fertig sein muß.Aber als Laie habe ich da doch eine Frage an den Maurer.Die Erdgeschoßwände bestehen aus Bruchstein,der ursprünglich an einer Seite verputzt war.Diesen alten Putz haben wir entfernt,weil wir die Wand von außen sichtbar lassen wollen(und in einigen Teilen auch innen.Nun sind die fugen zwischen den Steinen nicht wirklich schön und der Putz selbst ist von den Steinen auch nicht so ganz abgegangen,es sieht aus,wie ein weißer Belag.gibt es eine schonende Möglichkeit,die Steine wieder zu säubern?Mit einem Wasserhochdruckgerät gehen uns die Steine kaputt,das klappt nicht.Und wíe können wir die
Fugen wieder erneuern,da an vielen Stellen der alte Putz fehlt und einige doch recht große Löcher entstanden sind.
Sollen wir die Fugen auskratzen und mit TrassKalkMörtel füllen und wie hält das dann im Winter,wenn es friert?Schöne Grüße aus Ratingen sendet
Christine von der Brücker Mühle



Früher !!



Hallo Christine,

gehen wir jetzt mal vom alten Bestand aus, und gehen davon aus, daß die Maurer und Architekten/Baumeister sich früher auch was gedacht haben. Der Bruchstein ist -wie du selbst bemerkt hast- kein wetterbeständiges Material. Deshalb wurde es von außen verputzt. Innen ist der Putz nicht unbedingt notwendig, so wie du heute die Bruchsteine schön findest, fand man damals den Putz schön (ist ja heute noch Geschmackssache).
Mein persönlicher Tip nach meinem jetzigen Kenntnisstand vom Lesen und Hörensagen:
Traßkalk nur für Keller oder Naßbereich (Sockel) verwenden.
Sumpfkalk für Innen- und Außenwände.

Gruß

Ulrich

P.S.
Meine Vorkenntnisse:
Ich arbeite selbst seit 14 Jahren im Büro, habe aber immer noch Interesse am Bauen und bin nebenher immer wieder ein wenig mit der Instandhaltung des alten Fachwerkhauses meiner Schwiegerleute beschäftigt, in dem ich selbst auch wohne.
Ich habe vor, in diesem Jahr ein Nebengebäude mit Sumpfkalk zu verputzen. Kann daher dieses Jahr noch keinen Erfahrungsbericht zum richtigen Putz abgeben.


P.P.S.
Wenn ihr Zeit habt:
Putzsorten evtl an einer versteckten Stelle auf einer kleinen Fläche ausprobieren. Ist z.B. auch notwendig, um das Mischungsverhälnis Kalk/Sand herauszufinden.



Sumpfkalk?



Hallo Ulrich,
ist es denn ausreichend,wenn wir den Sumpfkalk nur in den fugen verarbeiten?Wir wollen ja die Bruchsteinwand sichtbar lassen.Platzt uns da im Winter durch Kälte und Feuchtigkeit nicht alles wieder raus?Wir haben eine Bruchsteinwand im Garten als Befestigung für einen Abhang und einige lose Steine mit Trasskalk aufeinander geschichtet.Jetzt im Frühjahr habe ich festgestellt,daß bei vielen Steinen der Kalk nicht mehr hält sondern abgegangen ist.Kann uns das denn an der Hauswand auch passieren?Wenn ja,was für ein Material sollte ich vielleicht besser nehmen oder muß ich die Fugen vorbehandeln?
Grüße von der Brücker Mühle sendet
Christine



mal telefonieren



Hallo christine

das sind viele fragen.
Bitte einfach mal abends zwischen 8 un 9 uhr anrufen

tel. 07151 / 6 12 76

bin heute und Mittwoch nicht da
ansonsten jeden tag

gruß ulrich