Putz und Farbe für "Dispersionskalkfarbe auf Gips-und Kalkputz-Sammelsurium"

18.02.2013



Nach vier Tagen Abkratzen per Handarbeit ist nun eine(!!!) 6 qm große Wand geschafft. Der Rest grüner Dispersionsfarbe auf Zement- oder Gipsputz am oberen Rand wird noch entfernt. Die elektische Leitung und ein paar kleine Löcher sind eingegipst, 4 Lagen Kalk- und Leimfarben sind entfernt. Übrig ist eine bröselige sandige Fläche mit zahlreichen Löchern. Alles, was locker war, habe ich abgemacht.

Die anderen 3 Wände, davon 2 Außenwände bestehen aus reinem Gipsputz und 2 Lagen Dispersionsfarbe. M.E. lohnt sich der Aufwand nicht, alles abzuschlagen, da die Wände in Ordnung sind. Die nasse Ecke (zwischen den zwei Außenwänden) aus der unbeheizten Umbauphase ist inzwischen trocken, die gebrochene Farbschicht habe ich von oben bis unten in einer Breite von ca. 10 cm entfernt.

Frage 1: Wie muss die Wand weiterbehandelt werden? Grundierung, Putz, Farbe? Silikatgrundieren wegen Gipsstellen? Kalkputz, Kalkfarbe?

2. Sollte ich die drei anderen Wände wieder mit Dispersionsfarbe streichen, könnte ich die Ecke mit Silikatfarbe ausbessern? Kalkfarbe auf Gips macht ja nicht viel Sinn und die Dispersionsfarbe kann ich wahrscheinlich nicht überstreichen. Oder ausprobieren?

Alles soll weiß werden, aber 3 verschiedene Farbarten- ist das überzeugend? Gekkosol wäre eine Lösung, ist aber kostspielig und bringt m.E. nicht viel.

Kann mir jemand einen praktikablen Lösungsvorschlag machen?



ich



habe gute Erfahrungen mit einer Pampe aus Putzsand (nachgesiebt mit feinem Hand-Küchensieb), Kalk (1:1) und etwas Zement (geht auch ohne), die auf die angenässte Wand mit einem feinen Filzbrett dünne aufgetragen und verrieben (Filzen) wird. Die Oberfläche wird so bei mehrmaligen Auftrag mit dem "Feinmörtel" egalisiert und die Bindemittel festigen die Oberfläche. Der Auftrag datf dann aber nicht auf der trockenen Wand "verbrennen". Die Wand muß aber widerum so trocken sein, daß der Mörtel sich in den Löchern und Nestern ablagert und anzieht.





Blos nicht auf Gipsputz mit so einer "Spezialmischung" aus basischen Stoffen auf neutralen Gipswerkstoff applizieren.
Gipsputz von losen Teilen reinigen, Gipsputz mit verdünntem Tiefengrund auf normale Saugfähigkeit herstellen und mit Gips-oder Gipskalkputz überputzen. Feste Dispersionsanstriche können mit artgleichen Werkstoffen überstrichen werden.



Schicht für Schicht ab



Habe jetzt sämtlichsten Schichten abgemacht. Teilweise hat mir die Heißluftpistole geholfen, der Putz ist nur so runtergekracht. Teilweise war es aber Schwerstarbeit. jezt habe ich eine feste Wand, aber teilweise auch nur bröseligen Kalkputz. Gipsputz ist so gut wie keiner mehr dran, die Disersionsfarbe ist ganz ab. Geht da jetzt ein kalputz?



brösliger Putz



wenn Du schon so weit bist: brösliger Putz ist kein Untergrund für einen Oberputz ! Alles Bröslige und Lockere abklopfen bis auf den Ziegel oder festigen.

Meine Favorit: Putz völlig abhacken und neu Putzen - das gibt ein gleichmäßiges Putzbild und man weiß, was man hat! Um das ber zu entscheiden, muß man vor Ort sein - und man muß es können. Für Selbermacher sind Zwischenlösungen manchmal besser zu realisieren.



ein wahres Wort



dann werde ich das bröselige noch entfernen. Ich hätte mir gerne das Ganze erspart und gleich einen Fachmann geholt, aber mein Mann will das selbst machen. Er hat bereits eine Wand mit Kalkfeinputz und in unserem Stadthaus zumindest mit dem hier nicht zweckmäßigen Goldband die Innenwände verputzt, Alles sehr krumm, aber haltbar. Ich wills gar nicht gerade und glatt, Hauptsache es hält, ist diffussionsoffen und nicht zu teuer. Dann denke, ich geht auch eine Kalkfarbe.



wenn



der Gute keine so große Übung hat - wenige Stunden nach der fertigstellung des Putzes kleich Weißkalk auffilzen (Blembe einrühren ein paar Tage vorher) und alle Putzstrukturen zufilzen - das Weiß hält lange an. Da braucht man nicht mal farbe mit etwas Übung !



Danke



für die Tipps, ich werd es dem Guten ausrichten. Mal sehen, ob er hinterher noch mein Guter ist....:)



stell



enug Bier kalt und Handcreme (Melkfett) !!