Deckenputz, wie gemacht früher ?

14.01.2005


Hoffentlich verrät mir einer den Trick. Decke: Balkenlage, darunter dünne Latten (Leisten)quer, Oberfläche angehackt und dann irgendwie von unten ? den Putz daran "verputzt".
Sieht nach Sand und Kalk oder Gips aus. Stärke so 2cm. Wie um Gottes Willen haben die das Zeug dort rauf gebracht in dieser Stärke. Auch Schichtaufbau mit "Rotband" ohne Erfolg. Ungenutzer Raum der an einigen Stellen ausgebessert werden soll bis zur Sanierung. Any Help ? Danke Robert



Deckenputz



Hallo Herr Heimler
der kalkputz,in entsprechender konsistenz,wurde,wird ganz einfach mit der kelle geworfen.
mit freundlichen Grüssen
Mladen



auweia



Hallo, das hielt ich nicht für möglich. Dort hab ich einen Trick vermutet. Wände etc. mit Kalkputz.. krieg ich locker hin aber die Decke...meine Nerven. Hätte 2 Azubi`s gebraucht um das wieder aufzusammeln was der Schwerkraft folgte. Danke Robert Heimler



gelernt ist gelernt



nicht alles sollte man selber machen.

Aufwand, Kosten und Nutzen für Lernprozesse müssen immer sorgfältig abgewogen werden. Bei vielen Dingen im Leben, liegt auch bei relativ hohen Lohnkosten, die Effizienz eindeutig in einer Leistungsvergabe an Profis.

Mit farbenfrohen Grüßen
Peter Seifarth, Malermeister



absolut richtig



absolut richtig, selbst Handwerksmeister hasse die Machler auch (lol), meine letzte Begegnung mit einer Putzertruppe hatte mich aber kuriert: 0-1 Grad, Kalkzementputz, Gebäude ohne Heizung und abends wunderte sich die Truppe daß der Putz nicht anzieht, ging dann aber einfach locker flockig Heim. Um Mitternacht war ich dann selber mit Filzen fertig. Also dachte ich mir, auf dem Niveau kannst selber auch und bis auf die Decke, aber das lern ich auch noch, funzt das alles super. Das Haus bietet noch viel Platz zum Üben. Leider. Gruss Robert



Spreu vom Weizen trennen



dafür sollte jeder Auftraggeber umsichtig genug sein.

Aus Freude an der Schöpfung steht es auch jedem frei, auch nicht effiziente Lernvorgänge zu bewältigen.

Dann sollte er sich allerdings nicht wundern und bei anderen beklagen, wie schwierig, manche Sache ist.

MfG PSei



gelerntes behält man



es war nicht meine Absicht mich hier zu beklagen. Ich suchte nur einen Rat. Meine ehemals vor langer Zeit in einer Baufirma erhaschten Kenntnisse hab ich nie bereut. Auch heute gehe ich keinem Lernprozess aus dem Weg, sei er noch so mühsam.
Bevor das hier in die falsche Richtung läuft beenden wir diesen Tread lieber.
Danke Robert



Deckenputz



Hallo Herr Heimler,
entschuldigen Sie wenn ich nochmals anhake.
wichtig für eine gute ausführung ist ein sicheres Gerüst in Ihrer höhe wenn möglich und nötig ganzes zimmer,
die richtige konsistenz des putzes,
dann anwerfen und zwar ganz locker,nicht verkrampfen,aus dem handgelenk heraus.aus Erfahrung empfehle ich zwischendurch mal die arme,den nacken zu lockern.man kriegt sonst die verspannung lange nicht weg hängt sicher auch von der fläche ab.
man kann auch nur mit sand ein paar trockenübungen machen.
übrigens es gibt Verputzer die überhaupt nicht werfen können.
gutes gelingen und
mit freundlichen Grüssen
Mladen Klepac



Spalierlattendecke



Das klingt mir schwer nach einer Spalierlattendecke...

Der Mörtel besteht dabei in der Regel aus einem mit Haaren oder Heu versehen Kalk- oder gar Gipskalkmörtel und der durchgedrückt wird ... damit man eine vernünftige Verbindung hat!
Dabei sollte der Mörtel oberhalb der Latten hervortreten.

Der Auftrag des Mörtels erfolgt in mehreren Schritten.

erstens
Der Grobputz Kalk- oder Gipskalkmörtel wird richtig durchgedrückt (der Rauh- oder Grobputz)

zweitens
Eine zweite Lage wird aufgebracht ... nun ohne Bewehrung
jedoch sollte man nicht vergessen den Unterputz aufzurauhen!!!

drittens
Der Feinputz den ich nun nicht weiter beschreiben werde!

Und anwerfen halte ich für mehr als bösartig...

Mfg der Stukkateur



Deckenputz



Hallo,
@Martin
Warum soll das anwerfen mehr als bösartig sein?
Ist es nicht rationeller?
Ausdrücken würde ich z.b.Hasendraht (Rabitzdecken)
mit freundlichen Grüssen
Mladen Klepac
p.s.mit Spritzpumpe geht es auch




Putz-Webinar Auszug


Zu den Webinaren