Schilfrohrdecke und braune Flecken

24.10.2006



Hallo,
bei der Behandlung einer Schilfrohrdecke (Schilf mit Kalkputz 100 Jahre alt) mit Haftgrund für mineralischen Rollputz bekam die Decke braune Flecke. Diese Flecke habe ich nur mit viel Mühe beim Putzauftragen wegbekommen. Man sagte mir die braunen Flecke kommen vom Schilf. Der Putz ist sehr dünn, ca 1-1,5cm. Kann das sein?
Damit mir das bei den anderen Räumen nicht auch passiert würde ich die Decke gerne vorbehandeln. Kann man die Decke sperren ohne das dabei Flecken entstehen und die Difussionsdurchlässigkeit erhalten bleibt?

Gruß
Gerd Rudorff





Hallo Herr Rudorff,
es kann sein, das die flecken aus dem Schilfrohr kommen. wenn dieses nass wird, kann es farbstoffe abgeben, die dann auch den putz einfärben. es kann sich aber auch um andere ablagerungen im und auf dem putz handeln, die durch die Grundierung sichtbar werden. um welche grundierung handelt es sich, welchen putz tragen sie auf? das ist für eine ferndiagnose, die niemals genau sein kann, trotzdem wichtig zu wissen.
es ist im übrigen nicht gut, die decke zu stark mit grundierungen abzusperren.

mit freundlichen grüßen
christian redlich





Hallo Herr Redlich,
ich habe leider ein Produkt aus dem Baumarkt(Hornbach Putz Grundierfarbe, weiß) verwendet von dem ich nicht weiss wie die Zusamensetzung ist. In der Grundierung ist QuarzSand untergemischt. Als Putz habe ich "Hornbach Putz von der Rolle" verwendet. Die Flecken kamen nach dem Auftragen der Grundierung und waren fast über die gesamte Decke verteilt. Die Struktur von dem Rohr war aber nicht zu erkennen. Das ich damit Wasserfrecken wieder sichtbar gemacht habe glaube ich nicht. Dafür waren es zu viele Flecken.

Gruß
Gerd Rudorff