Decke verputzen, Fuge zwischen Putz und Balken

25.07.2005



Hallo Forum,

nach einigen erfolglosen Stunden der Suche nach einer Lösung hier im Forum meine Frage:

Ich habe den schlechten Oberputz unserer Decke entfernt und möchte nun auf den vorhandenen Lehmunterputz einen neuen Lehmoberputz auftragen. Die Deckenbalken sollen sichtbar bleiben.

Zwischen Putz und Balken wird sich immer eine Fuge bilden (oder?). Wie kann ich diese versiegeln, sodass uns nicht immer die Decke auf unsere Köpfe rieselt?


Danke für Antworten und Hilfe

Gruß
Matthias



Fuge zwischen Putz und Balken



Hallo Matthias,
gleiches Problem hatte ich auch- keine einfache Sache.
Ich habe auch zahlreiche Versuche gemacht und bin zum Schluß gekommen, daß eine dünne Acryl-"Wurst" am besten funktioniert. Ich weiß: Acryl ist bei den Lehmputzern verpöhnt, funktioniert aber dennoch gut und ist meiner Meinung nach unbedenklich. Arbeitsweise: Düse so schneiden, dass eine ~5mm Kegel angespritzt werden kann. Balken gut säubert, Acryl (evtl. Farbe an späteren Lehm anpassen) so auftragen, dass Unterkante ~5mm im späterem Lehm verschwindet. Wenn Du's richtig gemacht hast, sieht man nachher nichts....
Lehmdecken sind klasse, ich hoffe Du hast Engerie und Kraft in den Armen....
Alles Gute aus der Schwalm - Jörg





Spritzkork...

Grüße Annette



Zunächst einmal Danke



für die beiden Antworten.
Etwas überrascht bin ich schon, dass es hier so wenig Möglichkeiten gibt. Schau mer mal.

Jörg: Danke für Deine guten Wünsche bzgl. meiner Arme. Wie lange hast Du denn für welche Fläche gebraucht?

Gruß
Matthias





Hallo Matthias
was spricht gegen eine schmale fuge. mit der kelle nach dem Verputzen einfach am balken entlang mit der ecke oder spitze eine dünne fuge einritzen (->kellenschnitt) so das putz von Holz getrennt ist. der putz hängt ja nicht am balken sondern am unterputz. was soll da rieseln?
nur mut vielleicht kommen noch mehr antworten.
Dorothée





@Dorothee

es rieselt wohl!
*auserfahrungsprech*. Sand kommt durch die kleinsten Ritzen.

Grüße Annette (der es immer in die Küche rieselt *knurr*)





@Dorothée

Ohne es zu testen ist bei meiner Decke die Wahrscheinlichkeit knapp über der 100% Grenze, dass mir unser Haus täglich eine kleine Auswahl der Innereien seiner Decke zeigen wird.
Ernsthaft, es rieselt jetzt feinster Staub von der Decke (und im Moment geht niemand im Zimmer darüber). Mit dem Kellenschnitt allein wird's nicht gehen.

Trotzdem Danke für Deine Idee mir zu helfen.

@Annette
Was tust Du dagegen?

Gruß
Matthias





... putzen...


:-)

Grüße Annette



der Sand rieselt



Hi an alle-

ganz kurz:
es rieselt (mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit). Putz reibt an Balken und umgekehrt, Mäuse laufen über Ritze, Decke schwingt....

Ich habe bei mir bis jetzt ~ 60m2 geputzt. Es zog sich über tage / Wochen. Leider mußte ich immer wieder pausieren. Pasen sind sehr schlecht weil sich Ansätze bilden - alles ansichtssache.
Wichtig it den Unterputz rel. rau und vor allen nass zu halten - Bei Glätten des Feinputzes hats Du erheblich mehr arbeit als bei'm abreiben-

sorry - keine Zeit

Viel Erfolg - Jörg