fachwerkwand

05.05.2013



Hallo,

ich renoviere gerade mein Fachwerkhaus, und möchte Balken mit Teerpapier und dann Rippenstregmetall verputzen.

wer kann mir sagen wo ich das Teerpapier kaufen kann.

grüsse michael



Innenputz



Ich vermute es geht um Innenputz, da wäre ein Foto der betreffenden Wand gut.
Was soll bitte "Teerpapier" sein?
Rippenstreckmetall ist ein Putzträger, wofür ist der gedacht?
Haben Sie schon mal etwas verputzt?

Viele Grüße



fachwerkwand



ja innenputz,

das teerpapier ist dafür da das der balken kein wasser auf nimmt. rippenstreckmetall als putzträger!

grüssle



Vermutlich …



… ist das Ölpapier gemeint, welches beim Verputzen von Balken empfohlen wird. Es gibt im Baustoffhandel auch sogenannte Balkenmatten von der Rolle, bestehend aus einem ca. 25 cm breiten Band aus Metallgitter mit integriertem Ölpapier. Ob diese Produkte auch von den hiesigen Forumsexperten empfohlen werden, weiß ich jedoch nicht.
Letztendlich geht die Frage ja auch nur dahin, wo man dieses Papier kaufen kann.



Innenputz



Das soll wohl Öl- oder Wachspapier sein, also eine Trennlage zwischen Balken und Putz. Teer war da früher mal dran, ist heute verboten. Die Trennlage wird auf den Balken getackert. Ob Streckmetall erforderlich ist, bezweifle ich. Das kann man mit einem Foto klären. Üblich ist über dem Balken eine Putzbewehrung mit Gittergewebe, das rechts und links in den Unterputz eingebettet bzw. auf die rohe Wand genagelt wird.
Was für eine Art Putz soll denn drauf?

Viele Grüße

p.s. Haben Sie Erfahrung im Putzen von solchen Wänden?



fachwerkwand



Hallo danke für die info,

ölpapier kenne ich nur für verpackungen von Maschinenteilen ist das das gleiche? aber da werde ich mal bei baustoffhandel nachfragen ( Öl oder Wachspapier)
schön das ich jetzt auch weis warum ich kein Ölpapier bekomme verbot.
ob ich verputzen kann? ich bin nur für die Vorarbeiten zuständig zum verputzen kommt dann der Gipser.
Balkenmatten da sagt der Gibser das ist ein Gewebe und kein Putzträger.

Grüssle



Balken verputzen



EIn Klick bei google hat mir gezeigt das Ölpapier als Verpackungsmaterial noch unter dem Namen Teerpapier gehandelt wird. Da gibst auch Händler und Preise.
Ich habe deshalb nach einem Foto und der Putzart gefragt weil nicht automatisch Putzträger über die Balken kommen. Üblich ist eine Putzbewehrung, das sind textile Gittergewebe.



Ölpapier



würde ich nicht nehmen - das Öl könnt noch "nachwirken", besser wäre etwas Wellpappe. Was hier (Außenputz) genommen wurde, kann ich nicht sagen, nur als ein Beispiel für Streckmetall, von textilen Gittergewebe würde ich in dem Fall abraten. Alternativ: "Hasenstallgitter" oder Ziegelrabitz



Guten Abend,



es würde mich auch in­te­r­es­sie­ren, mit was für ein Putz verputzt werden soll?
Ich habe Schilfmatten ( ohne Oelpapier usw.) verwendet, allerdings auch dann Lehmputz und Gewebeeinlage.

Es könnte auch eine günstige Bitumenbahn, ein R 333( Rohfilzpappe) aus dem Baumarkt, Ihren Zweck der Balkenabsperrung erfüllen.!?

Mit Grüßen
Danilo



facherwerkwand innenputz



hi die wellpappe würde ja wasser aufnehmen ob das so gut ist? ich nehme streckmetall das ziegelrapitz ist zu teuer und kann man auch schlechter verarbeiten.

grüsse



vor



etwa 15 Jahren gab es mal dafür StuCanet-Produkte auf dem, Markt, habe auf die Schnelle nur diese Seite gefunden:
http://www.roefix.at/Produkte/Sanier-und-Renovierprodukte/Sanier-Renovier-Oekologische-Produkte/ROeFIX-Stucanet-Putztraeger



vor



weit über 100 Jahren reichte denjenigen, die mein Haus verputzt haben, ein einfaches Drahtgeflecht ohne irgendwelche Ölpapiere: Durch natürliche Holzbewegungen haben sich die Balken wohl irgendwann vom dran heftenden Kalkputz gelöst, was aber nur gut war, denn der Putz hielt in sich und dem Holz geht es nach all der Zeit auch noch gut.

Jetzt, fürs Neuverputzen, wüsste ich auch schon gerne, was man da zum Balkenschutz nehmen könnte. Teerartiges Bitumenzeugs möchte ich auf gar keinen Fall. Wenn das oft erwähnte Ölpapier so ungefähr die Haptik wie Backpapier hat und obendrein auch noch auf dem Baustoffmarkt erhältlich ist, wäre es ja eine Option.



Putz



Ich würde Ziegelrabitz verwenden und im Anschluss mit Luftkalkmörtel verputzen.
Alternativ
Nur Luftkalkmörtel mit Dachshaarzuschlag..

LG.P:Schneider