Welcher Außenputz auf Lehmziegeln?

26.10.2005



Mir ist von meiner Scheune an mehreren Gefachen der komplette Putz runtergefallen, vielleicht durch falsch verwendetes Material durch den Vorbesitzer oder die große Trockenheit in diesem Jahr (Südseite). Jetzt brauche ich ein "Rezept" für den neuen Außenputz oder eine Bezugsquelle. Die Gefache sind ausgemauert mit ungebrannten Lehmziegeln. Bin für alle Tipps dankbar!



Luftkalkmörtel



würde da Luftkalkmörtel mit Dachshaar nehmen.
Aufbau ...Zuerst 4mm Luftkalkmörtelvorwerfen ...1 Tag stehen lassen.Danach mit 2 mm Luftkalkmörtel den Zwischenputz anlegen.Endputz mit 1 mm Luftkalkmörtel.Anstrich mit Kaseinfarbe.

Siehe auch www.Solubel.de
Bei Bedarf können wir Ihnen auch ein Angebot für die RAbeiten erstellen.
mfg Peter Schneider



Außenputz auf Gefache



Hallo Sylvia,
wir empfehlen ähnlich wie von Peter Schneider beschrieben einen Aufbau mit Kalkputz (Info unter: http://www.naturbaustoffcentrum.de/media/products/0734862001121025310.pdf). Grundsäzliche gibt es eigentlich immmer regionale Anbieter von diesen oder ähnlichen Produkten, sollten Sie diesbezüglich Infos benötigen können Sie sich gerne an uns wenden.

Grüße aus dem Spessart

Roger Kaufmann





Hallo,
beim Verputzen von Lehmziegeln ist zu beachten, daß der Verputz keine Verbindung mit dem Lehm eingehen kann, wenn dieser nicht aus Lehm besteht. Also nur anwerfen, so wie man dies bei Backsteinen gewohnt, ist funktioniert da nicht. Da Außenputz aus Lehm äußerst problematisch ist und nur in besonderen Fällen haltbar ist, sollte der Außenputz auf Kalkbasis erfolgen. Daher muß man die Fugen des Mauerwerkes so vorbereiten, daß der Putz sich darin verkrallen kann und auch durch die Schwerkraft Halt bekommt. Auch können Putzträger, welche angenagelt werden hilfreich sein. Unsere Fassade wurde vor über 50 Jahren auf diese Weise verputzt und ist bis heute einwandfrei. Das Putzmaterial muß dampfdurchlässig sein und darf auf keinen Fall mit einer dampfsperrenden Farbe gestrichen werden.
Hinweise und Informationen bekommen Sie auch bei der Fa EIWA- Lehmbau in Bisterschied. Die Fa. EIWA führt auch Lehrgänge für Lehmbautechnik durch.
www.eiwa-lehmbau.de
mfg
Günther



Putz auf Lehmsteinen ...



Hallo Sylvia
Sind die Steine "neu" oder "alt"?
Der Vorschlag mit dem Luft-Kalk-Mörtel ist nicht schlecht!
Bei dem Anderen - angepriesenen - Putz würde mich der Zementgehalt interessieren ... so für mich würd ich Ihn nicht nehmen
Wenn der Untergrund sauber, tragfähig und staubfrei ist und die Fugen und anderen Gegebenheiten passen können Sie verputzen oder es verputzen lassen - Vorsicht bei Frost, starkem Wind, starkem Sonnenschein und Zementbeimengungen.
evtl lesen Sie bei www.solubel.de mal nach ...
oder schauen Sie in meinem Profil bei den Bildern nach ...
mfG
Florian Kurz



Putz auf Lehmziegeln...



Das mit dem Zement war wahrscheinlich das Problem bei dem "alten" Putz - sieht sehr danach aus soweit ich das beurteilen kann.

Die Ziegel selbst sind uralt - staubfrei kriege ich die wohl nur mit anfeuchten, oder?

Für dieses Jahr ist eh nichts mehr zu machen wegen der frostgefahr, muß ich die nackten Ziegel irgendwie abdecken?



Zement im Kalkputz



ist auch in den viel gepriesenen "weniger als 5%" nix!
da helfen die 95% Kalk auch nichts, wenn das Zeug drinnen ist ...

das ist wie wenn ein Dach nur 95% dicht ist - da helfen die besten Ziegel nichts!!

Abdecken brauchen Sie die nicht - das werden die schon aushalten!
Allerdings würde ich den Kalkputz nicht unbedingt selber drauf machen - da muss man schon wirklich wissen was man macht - mit den Trocknungsphasen, der Feuchte, den Sinterschichten der Untergrundbehandlung ... etc usw ... - da sollten Profis ran
ausser Sie lassen sich auf sogenanntes "angeleitetes Selbsbauen" ein - da kann man sich einiges sparen ...

Viel Erfolg weiterhin

Florian Kurz