Punktueller Schnellestrich für Balkenauflage möglich?

07.11.2020 Hardy


Hallo zusammen,
ich plane jetzt den Bodenaufbau in der zukünftigen Küche und da immer nur 1 bis 2 Wochen zur Verfügung stehen an denen ich diese Arbeiten erledigen kann meine Frage dazu.
Jetzt sind dort noch Ziegelsteine lose im Boden verlegt (kein Keller), dadurch ist der Boden ziemlich stark verdichtet. Ich wollte jetzt die Steine herausnehmen den Boden Plan abziehen. Normalerweise schachtet man ja etwas aus, bringt eine Sauberkeitsschicht ein und baut den Boden mit Wärmedämmung neu auf. Und hier liegt das Problem, es ist der einzige Zugang zum Bad/WC und da meine Frau ständig im Haus wohnt ist es problematisch dort über die trocknende Sauberkeitsschicht zu kommen. Schnellestrich wäre eine Möglichkeit doch sehr teuer obwohl es nur 12m² sind bei 4-5cm Stärke.
Ich möchte dort Balken mit Wärmedämmschüttung dazwischen verlegen, weiter mit OSB Platten auf der dann PVC Belag verklebt wird.
Nun zu meiner eigentlichen Frage, wenn ich nun diesen festen Untergrund nutze und z.B. an den Seiten und in der Mitte einen 30cm breiten Streifen mit Schnellestrich als Auflagefläche für die Balken einbaue, darauf eine Bitumenbahn im gesamten Bodenbereich auslege und darauf dann die Balken lege, wäre das möglich ? Ist zwar nicht die herkömmliche Art, aber die Balken und die Schüttung wären doch gegen Feuchtigkeit geschützt und der trockene Aufbau wäre auch gewährleistet. Was meint Ihr ?
Alternativ wäre den Estrich selber zu mischen, gibt es da ein Mittel um einen Schnellestrich daraus zu machen, irgendwelche Zusätze ?
Danke für Eure Tipps.



1 Tag Verwandte besuchen



oder bei einer Freundin übernachten ginge ? Ein gut verdichteter Estrich ( erdfeucht eingebracht) ist mit einer Bohlen- oder Plattenauflage als Laufweg am nächsten Tag bereits begehbar.



nach einem Tag



kann ich vielleicht mit Bohlen drüberlaufen, aber das würde dann bei einem normalen Estrich auch fast einen Monat so gehen da ich vor der Durchtrocknung ja nicht weitermachen kann. Ich wollte ja irgendwie in zwei Wochen die Sache mit dem Boden abschließen.
Wenn ich das Ganze trocken bauen könnte, so würden die Arbeiten hintereinander laufen. Schnellestrich für viel Geld als Sauberkeitsschicht ist mir zu blöd.
Ich könnte ja auch diese 30x30cm Gewegplatten aus Beton anstatt Streifen mit Schnellestrich an den Stellen wo die Balken liegen sollen in den vorhandenen festen Sandboden einbauen, Bitumenbahn drauf, dann hab ich meine Auflager und kann die Balken verlegen ohne Trocknungszeiten. Bei Holzterassen im Außenbereich macht man es doch teilweise auch so, nur ohnen Abdichtung und Dämmung.
Das erste Zimmer war von früher her auch so aufgebaut, nur ohne Bitumenbahn und Dämmung, die Balken lagen dort auf Ziegelsteinen.
Es ist blöd über irgendwelche günstigen Varianten nachzudenken, nur ein Zweitwohnsitz kostet zusätzlich Geld was man für den Umbau nutzen könnte und man ist wegen der auswärtigen Arbeit nicht täglich zu Hause und muss immer alles an den Urlaubstagen erledigen.



Gehwegplatten



diese Variante ist auch umsetzbar. Allerdings sollte die Feuchtesperre ( also bitumenbahn oder Folie) vollflächig VOR den Platten ausgelegt werden und an den Seiten hochgezogen werden bis OK Fußboden



Bodenaufbau



Du meinst also erst die Bitumenbahn vollflächig einbauen und dann die Platten rein? Ich hätte die Platten direkt ins Erdreich gelegt, also wie eine Sauberkeitsschicht nur eben punktuell wo die Balken liegen werden und darauf vollflächig die Bitumenbahn. Aber ok. so würde es auch gehen. So komme ich weiter und kann das hintereinander fertigmachen.
Gibt es da noch besondere Anforderungen an die OSB Platten, der PVC Belag soll ja vollflächig verklebt werden ?
Danke für die Hilfe.



Bodenaufbau



wie sieht Dein planebener Boden aus ? ich würde doch Folie vollfächig dicht verschweißt bzw. aus dem ganzen verwenden, die bitumenschweißbahn kriegst Du u.U. nicht dicht. Unter die folie noch, um sie vor Beschädigungen zu schützen ein Geovlies legen, damit ,kleine Steinchen etc. nicht durchdrücken. Da wäre eben ein planeben abgezogener Beton besser, aber wenn Du den nicht machen kannst....



Bodenaufbau



wie schon gesagt, im Moment sind als Boden Ziegelsteine drin. Ich habe das in einem kleinen Flur gesehen, dort waren die gleichen Steine eingebaut, der Untergrund ist lehmhaltig und sehr fest, die Steine liegen jetzt schon seit über 100 Jahre drin und da hat sich nichts abgesenkt, die Schicht um etwas an Tiefe zu gewinnen muss man regelrecht abkratzen.
Geoflies ist eine gute Idee.



Einsatz von OSB



ich hatte vergessen zur OSB noch was zu sagen. Ich habe keine Erfahrung mit OSB und PVC-Belag in dieser Einbausituation und kann daher dazu nichts sagen. Wie lange wird der Belag wohl akzeptabel aussehen? Ich bevorzuge nachhaltigere Lösungen, im Küchenbereich vor allem keramische Beläge.