Atmos-Holzvergaser

27.11.2007



Hat jemand hier im Forum Erfahrungen mit Atmos-Holzvergasern? Insbesondere mit dem förderfähigen DC30GSE? Mich interessiert da Qualität (Haltbarkeit des Kesselkörpers) und hoffentlich störungsfreier Betrieb. Oder gibt es plausible Gründe von Atmos abzuraten?

Danke!



Hallo Frank,



ich habe seit 1 Jahr einen DC30GSE in Betrieb und kann bisher nur positives sagen, allerdings ist es mein erster Holzvergaser. Es ist ein, wie ich finde, einfach konstruierter aber solider Kessel ohne Schnickschnack.
Die Bedienung könnte besser erklärt sein aber wenn man sich ein bißchen informiert (es gibt u.a. ein Atmos-Forum) kriegt man das ganz schnell raus.
Zur Haltbarkeit kann ich natürlich noch nichts sagen. Ich glaube, es ist wichtig, die Rücklauftemperatur von 65 grad sicherzustellen. ich habe dazu einen Laddomaten installiert.
viele Grüße,
Frannk



@ Frannk:



Danke für die Antwort! Darf ich noch fragen wieviel Wohnfläche du damit beheizt und welche Puffergröße du dafür nutzt und vor allem wie oft musst du nachlegen, wenn die Temperaturen so um den Gefrierpunkt oder kälter sind?



hallo Frank



da bin ich im Moment eher nicht repräsentativ, weil unser Haus noch in der Bauphase ist, also ungedämmt und teilweise etwas undicht.
Es sind ca. 160 qm und der Puffer hat ein Volumen von gut 3000l, da hängt aber auch noch eine Solaranlage dran. Zur Zeit heize ich mit altem Holz von unserem ehemaligen Dachstuhl, welches wohl nicht mehr allzuviel Potential hat. Wenn der Ofen bis abends laufen soll, lege ich 2x nach. ich denke, daß sich das bei gutem Brennstoff noch verbessern läßt.
viele Grüße,
Frannk



@Frannk



Wenn Du zwei mal nachgelegt hast (also wenn der Ofen bis abends läuft), wie hoch sind dann Deine Pufferspeichertemperaturen ungefähr?
Und wie lang liefert der Puffer Wärme für das Heizsystem?

Frank



Hallo Frank,



mein Puffer hat dann max. 75 grad. Allerdings ist er im Moment nur zur Hälfte isoliert.
Wie lange das konkret reichen wird, wenn mal alles fertig ist, kann ich jetzt noch nicht so richtig sagen, weil noch ungedämmtes Haus und noch viele Verluste, teilweise ist die Wandheizung noch nicht eingeputzt usw..
Frannk



Ich danke Dir!



Das hilft mir erst mal zur Orientierung. Wenn der Puffer bei 30 KW Kesselleistung nur auf 75 °C kommt, dann hast Du im Haus und am Puffer selbst offensichtlich noch hohe Energieverluste. Wäre nett wenn Du hier später noch mal (also wenn Du gedämmt hast und die Wandheizung verputzt ist) ein paar Eckdaten einstellen könntest (Anzahl der Befüllungen pro Tag bei welcher ungefähren Außentemperatur und max. Speichertemperatur, und wie lang der Speicher Wärme liefert).
Ich will mir einen Holzvergaser im nächsten Spätsommer einbauen und versuche bis dahin soviel wie möglich Erfahrungswerte zu bekommen.



Sachsen ist ja nicht weit weg,



also wenn du mal in der Gegend bist, kannst du dir die ganze sache gern mal anschauen, ist in der Nähe von Jena.
Grüße,
Frannk



Nochmals danke!



Ich werde auf Dein Angebot zurückkommen!
Frank



Atmos



Hallo,
Atmos-Holzvergaerkessel sind robust und funktionssicher. Ich habe den DC25 GS seit 3 Jahren in Betrieb und kann nicht klagen. Wichtig ist die Rücklauftemperaturanhebung für die Lebensdauer des Kessels und der Betrieb über Pufferspeicher.

Hans