Neues Fachwerk altem farblich anpassen

01.05.2006



Wir haben ein ca 400 Jahre altes Fachwerkhaus,dessen eine Hälfte massiv aufgemauert war.Jatzt haben wir neues Fachwerk
aufgestellt und möchten das Holz dem alten Fachwerk farblich
anpassen:nach schonendem Abstrahlen haben wir auf Rat des Malers das Holz mit "Eiche hell" gestrichen - promt kam die alte schwarze Farbe (Teerpigmente?) wieder zum Vorschein.
Gibt es alte Rezepte, z.B. terpenten+Holzteer + Leinöl etc?
Wichtig für uns auch, da das alte Holz stellenweise ausgebessert werden muß.
Wäre für sachliche -fachliche Tipps dankbar.



Fachwerk streichen



Eine möglichkeit wäre Pechimprägnierung das Holz bleibt offenporig,Dunkelbraun,matt lasierend,wetterfest.Zu erwerben bei Hesdorfer Naturtfarben oder mich einfach anrufen. MFG Torsten Selle



Entschuldigung-



aber ich denke die genannte Firma nennt sich "Hesedorfer"!



Produkte, Produkte, Produkte



Ob Heesedorfer, AURO, NATURAL oder Beeck Aglaia, die beste Variante ist stets die Fachberatung mit einem versierten Malerfachmann (bestenfalls noch Restaurator im Handwerk!)an Ihrem Objekt.
Wir tätigen diese Situation seit einigen Jahren mit sehr gute Ergebnissen über die Firma Beeck Mineralfarben.
Hier ein eventueller Kontakt in Ihrer Nähe.

Fachberater: Gerhard F. Kalmbach
Gungelsbrunnen 17
D-21339 Lüneburg
Telefon: 04131 / 18 81 22
Fax: 04131 / 18 02 58
Mobil: 0171 / 778 43 34

Grüße und gutes Gelingen
Udo Mühle