Peter-Prinzip ?????

10.04.2005


Hallo miteinander,

beschäftige mich im Rahmen des NEB gerade mit dem sog. Peter-Prinzip. Danach soll jemand über kurz oder kurz die Höchststufe seiner Unfähigkeit erlangen.

Kennt jemand das Prinzip im Detail ???

Danke für alle Antworten

Bernd



Peter-Prinzip



Das Peter-Prinzip wurde von Dr. Laurence J. Peter und Raymond Hull in ihrem Buch The Peter Principle (1969) formuliert:

„In einer Hierarchie neigt jeder Beschäftigte dazu, bis zu seiner Stufe der Unfähigkeit aufzusteigen.“
Es bringt zum Ausdruck, dass jemand, der auf seinem Arbeitsplatz fähig ist, befördert wird, bis er auf einem Platz landet, auf dem er inkompetent ist; dort bleibt er dann.

Daraus schlussfolgert Peter dann, dass nach einer gewissen Zeit jede Stelle in einem Unternehmen mit einem Mitarbeiter besetzt wäre, der für diese Stelle inkompetent ist. Das würde zwangsläufig bedeuten, dass das System zusammenbrechen würde, da es seine Aufgabe nicht mehr erfüllen kann.

Peter begründet seine Überlegungen mit dem üblichen Beförderungsmechanismus in den Unternehmen. Der Beförderungsmechanismus hört seiner Meinung nach einen Schritt zu spät auf. Und da es in der Praxis kaum Rückstufungen gibt, bleibt er dort auch.

In dem sehr lustig und unterhaltsam geschriebenen Buch mit ernsthaftem Hintergrund werden viele Beispiele für Hierarchien in Wirtschaft und Verwaltung sowie die Unfähigkeit der dort beschäftigten Karrieristen beschrieben.
Gruß aus Dortmund
Harald Vidrik





Hallo
das klingt ja anhand dieser Beschreibung schon sehr interessant, und es scheint was dran zu sein.
Der Gorgo Busch hat sich in einem Interview vor seinem Mainzlahmlegungsbesuch bei uns Deutschen bedankt für unsere Hilfe im Irak für die Ausbildung von Polizei sowie den Aufbau von Verwaltungen und Behörden, vor allen im Aufbau von Verwaltungen und Behörden seien wir Deutschen eine sehr große Hilfe. lol
Ich hatte das erste mal das Gefühl das dieser Mann recht hat, nun habe ich mich gerade Gefragt ob diese Fähigkeit auch mit dem Peter Prinzip zu tun hat.
Gruß
Hartmut



@Hartmut Hees



Busch hat nach diesem Prinzip schon den Gipfel erreicht.
Gruß aus Dortmund
Harald Vidrik



@ Harald Vidrik



Ich denke auch das Herr Busch den Gipfel erreicht hat, schatze sogar er hat ihn überschritten, und schwebt schon irgendwo im Luftleeren Raum über den Dingen, nuja und Sauerstoff benötigt das Hirn ja :-)
Ich hatte das eher auf die Fähigkeit der Deutschen beim Aufbau von Behörden und Verwaltungen bezogen, denn unsere Behörden scheinen auch so zu funktionieren.
Duckundweg
Hartmut



Peter Prinzip



Bei Deutschen Behörden ist die Kenntnis und die Umsetzung dieses Prinzips Voraussetzung für die Übernahme in den gehobenen Dienst.
Gruß aus Dortmund
Harald Vidrik



Donner - Blitz und Gloria !



--- wer hat denn nun den Schwarzen PETER
erwischt ??

- nur eine NEBenbei gestellte Frage .

Herzliche Grüße an alle ehrlichen
Mitstreiter auf dieser tollen Seite !

A. Milling



peter



hallo,
obwohl das nicht mein Gebiet ist sehe ich noch zwei Steigerungen:
1: die Hinausbeförderung (das Bangemann Prinzip)
2: Der Vorruhestand mit Abfindung (meistens in siebenstellige Höhe)
m.f.g.
J.E.Hamesse



leider irrt der gute Herr Peter



an entscheidender Stelle:
- Das würde zwangsläufig bedeuten, dass das System zusammenbrechen würde, da es seine Aufgabe nicht mehr erfüllen kann.
.
Das System besteht und befruchtet sich trotz fortgesetzter Inkompetenz, da es Schutzmechanismen aufbaut, welche ausschließlich dem Selbsterhalt dienen.
Das System, ist das System,ist das System...
traurige Grüße Lukas
PS @J.E.Hamesse -ich will auch Vorruhestand. :-)