Praktische Tipps für die Einrichtung eines alten Stilgartens

Ein alter Stilgarten ist die perfekte Möglichkeit, sich vom hektischen Alltag zu entspannen. Doch was macht einen solchen Garten eigentlich aus?


Definition „Garten im alten Stil“

Ein Garten im alten Stil ist ein Garten, der an die traditionellen Gärten der Vergangenheit erinnert. Er ist meist sehr ordentlich und aufgeräumt, mit vielen Blumenbeeten und Bäumen. Einige Leute finden diese Art von Garten langweilig, aber andere schätzen die Schönheit der Ordnung und der dazugehörigen Gartenmöbel.


Ursprünge des Gartens im alten Stil

Die Gartenkunst ist eine alte Tradition, die sich über die Jahrhunderte entwickelt hat. Ihre Ursprünge reichen bis in die Antike zurück, wo sie in den Gärten der Griechen und Römer praktiziert wurde.

Im Mittelalter wurde die Gartenkunst in Europa weiterentwickelt und verbreitet, insbesondere in Italien und Frankreich. In der Renaissance erlebte die Gartenkunst einen Aufschwung, da viele Künstler und Architekten neue Ideen in ihre Gestaltung einfließen ließen.

Im Laufe der Zeit entwickelte sich die Gartenkunst weiter und es entstanden viele verschiedene Stile, von denen einige noch heute praktiziert werden.


Merkmale eines Gartens im alten Stil

Zu den wesentlichen Merkmalen eines Gartens im alten Stil zählen ein harmonisches Zusammenspiel von sorgfältig angelegten Beeten, Rasenflächen und Gehölzen sowie eine ausgewogene Mischung aus Blumen und Pflanzen.

Ein weiteres wichtiges Element ist die Gestaltung der Wege, die in der Regel aus Natursteinen oder Kopfsteinpflaster bestehen. Auch Brunnen, Springbrunnen oder Wasserspiele können zur Dekoration des Gartens beitragen.


Gestaltungselemente für den Garten im alten Stil

Der Garten im alten Stil ist ein beliebter Stil für die Gestaltung von Gärten. Er ist elegant und anspruchsvoll und bietet viele Möglichkeiten, Ihren Garten in eine Oase der Ruhe und Schönheit zu verwandeln.

Ein wesentliches Element des alten Stils ist die Symmetrie. Viele Gärten im alten Stil sind symmetrisch angelegt, mit gepflasterten Wegen, kunstvoll gestalteten Blumenbeeten und geometrischen Formen. Auch Bäume und Sträucher werden oft symmetrisch geschnitten und angeordnet.

Pflanzen spielen ebenfalls eine wichtige Rolle in der Gestaltung eines Gartens im alten Stil. Klassische Pflanzen wie Rosen, Lilien und Nelken sind häufig zu finden, aber auch exotische Pflanzen wie Orchideen oder Hibiskus können einen Alten-Stil-Garten bereichern.

Die Beleuchtung ist ein weiteres wichtiges Element in der Gestaltung eines Gartens im alten Stil. Kerzenlaternen, Lampions und Fackeln können den Garten in ein romantisches Ambiente tauchen, während festliche Lichterketten den Weihnachtsschmuck perfekt ergänzen.

Egal welche Gestaltungselemente Sie für Ihren Garten im alten Stil wählen, mit etwas Sorgfalt und Kreativität können Sie sicher einen beeindruckenden Garten erschaffen, der Sie und Ihre Besucher begeistern wird.


Schon gelesen?

Holz Fachwerk