Womit kann ich Porphyr "streichen"?

01.07.2013



Habe ein großes Problem. Wir hatten in den letzten beiden Jahren 2x Hochwasser im Haus. Waren mit unserem Lehmputz und dem daraus resultierenden Klima sehr zufrieden. Leider ist der Aufwand nach jedem Hochwasser sehr groß den Lehmputz an alle Wände wieder anzubringen.Auch auf die Gefahr hin, dass nächstes Jahr das Wasser wieder kommt. Möchten nun gern im EG die Pophyrsteine offen lassen, um den Trocknungsvorgang so wenig wie möglich zu behindern.Wir haben aber keine Idee wie wir das relativ schön gestalten können. Entweder mit einer Kalkfarbe oder ähnlichem. Hat jemand einen Vorschlag für uns, oder Erfahrungen mit Porphyr und ständigem Hochwasser?? Vielen Dank!



Hochwasser



Verputzen sie das EG wieder, diesmal mit einem PII CSII (Kalkzementputz) und benutzen Sie einen wasserhemmenden Anstrich, z.B. Silikonharzfarbe.
Ein angenehmes Klima schaffen Sie mit einem angepassten Heizungs- und Lüftungsverhalten.
Außerdem unterscheidet sich diese Art Putz praktisch gesehen kaum von Ihrem Lehmputz, was den Einfluß auf das Raumklima betrifft und es wird auf jeden Fall besser als bei einer nackten Steinwand sein.



sollten



sie aber die Steine unbedingt sichbar lassen wollen - auf dem Material (Chemnitzer oder Rochlitzer Porphyr?) hälte jeder Farbe nur bedingt, der Sein will atmen. Gängige Versuche in Chemnitz und Umgebung scheitern meiens Wissens innerhalb weniger Jahre. Für eine bessere Ansicht käme wohl nur eine manuele Bearbeitung der Steinoberfläche (Steinmetz) in Frage.



Hochwasser usw



wenn der Porphyr nun atmen will, wäre da ein Kalkputz mit einer Kalkfarbe drauf nicht besser als Zement und Kunstharz?

Gruß



Putze



auf Porphyr sind nichts ungewöhnlich, der Bauzeit entsprechend aber meist mit Kalkputz. Aber auch Fenstergewände aus Porphyr haben lange Bestand, jedoch sind Feuchtigkeit in Verbindung mit Frost der Hasen Tot - das wäre im Innenraum ja nicht gegeben.