Innendämmung mit CELLCO Wärmedämmlehm / Poroton Mauerwerk ?

08.02.2011



Möchte mein mit ziegeln ausgemauertes Eichenfachwerk von innen mit Cellco Wärmedämmlehm im Bereich der 16 er Ständer 6 cm im Gefachbereich bis zu 10 cm dämmen. Als "Schalung" möchte ich eine 11,5 cm Poroton Wand anordnen die mit Kalkzementputz verputzt werden soll. Ich hoffe die unebene Fläche der Gefachausmauerung und die Vorsprünge im Bereich der Ständer / Riegel gut und ohne Lufteinschlüsse anarbeiten zu können. Der von mir geplante Wandaufbau ist recht teuer. Hat jemand von Euch Erfahrungen mit dem geplanten Aufbau? Gibt es andere Anbieter von Wärmedämmlehm? Für eure Hilfe wäre ich dankbar.
gruß Niko



Die



11,5 cm Poroton weglassen und dann einen Lehmputz, idealerweise mit Wandheizung, das bringt zusatzliche Wohnfläche.
MfG
dasMaurer



Erläuterungen an dasMaurer



Der Wärmedämmlehm wird normaler Weise hinter einer Holzschalung eingebracht auf der dann Lehmputzplatten oder Ähnliches folgen. Eine herkömmliche Wand aus Poroton kann ich persöhnlich leichter herstellen und als "Wand" für mich verbuchen. Der Elektriker freut sich auf gute Befestigungsmöglichkeiten und ich hoffe auf einen zusätzlichen Wärmespeicher durch den Stein. Der Raumverlust ist für mich kein so entscheidenes Problem. Ich habe Sorge das die Aufnahme bzw. Abgabe der Feuchtigkeit evt. nicht so gut funktionieren könnte. Die Austrocknung des frisch eingebrachten Stampflehms ist für mich durch die Poroton Schalung nicht so gut zu kontrollieren. Hat hier jemand Erfahrungswerte? Beim anbringen von Möbeln / Bilder hoffe ich mit der verputzten Porotonschale einen verlässlichen Partner zu haben.



Hmmm...



wir haben letzten Sommer unser Haus mit Wärmedämmlehm gestampft. Mit einer Wanderschalung. Trotz Hochsommer, noch keinen Fenstern im Haus(also stetige Durchlüftung) und überall Ventilatoren, haben wir doch einige Wochen lang geschwitzt, ob das Zeug wirklich trocknet. Mittlerweilen ist es trocken. Schilfrohr drüber, dick mit Strohlehm und Feinputz verputzt. Meine Bilder hängen 1A. Wo wir Hängeschränke oder Heizkörper geplant hatten, haben wir zusätzliche Querleisten in die Ständerwand geschraubt. Alle elektrischen Leitungen verschwinden locker unter ca. 4cm Putz. War alles kein Problem. Mit Poroton hätt ich da echt Bedenken...Ach so. Anderer Hersteller: Wir haben den Klimalehm von der Ziegelei Grün verwendet. Lief alles prima bei denen.
LG
Marion