Podest mit Lehmputz, gewagte Konstruktion und kalte Füße

28.04.2008



Liebes Forum,
Ich habe hier in meinem Wohnzimmer in der Spätbauphase ein Podest mit Mauern aus Ziegelsteinen und obendrauf trockene Fichtenbohlen. Das Ganze ist ca. 80 cm hoch und hat oben eine Liegefläche und davor eine Stufe zum drauf Sitzen (zum Wohnzimmertisch hin). Auf die Bohlen will ich Alufolie machen und darauf eine Wandheizung in Lehmputz (mit Gewebe), den ich mit der Marmormehlfarbe von Kreidezeit Streichen will. So weit, so gut.
Jetzt kriege ich kalte Füße und habe Angst, dass alles eine Fehlplanung ist, zumal das Podest allein durch seine Größe (1,6 x 2,4 m Grundfläche) und Unverrückbarkeit unser Wohnnzimmer doch stärker dominieren wird. Die Kernfrage ist: Kriege ich den Lehmputz so fest, dass er den Belastungen durch 3 Kinder halbwegs standhält und ich nicht alle zwei Wochen nachputzen muss? Wenn ich andererseits Teppiche, Decken oder Felle drauflege, mache ich die Oberfläche zwar weicher und gemütlicher, isoliere aber die Heizung im Podest ab. Und schubbern diese Decken nicht auch andauernd Putz ab?
Ich denke jetzt über folgende Möglichkeiten nach:
1. Alles wie geplant durchziehen und denken "Alles wird gut".
2. Alles wieder rausreißen und in Holzbohlen nachbauen, ohne Wandheizung. Dann bin ich flexibler und kann alles in den Ofen stecken, wenn es mich mal nervt und ich den Platz brauche. Diese Variante hätte den Vorteil, dass ich jetzt meinen Massivholzboden auf Tragehölzern noch nicht fertig verlegt habe und das Loch mit dem Podest gleich wieder zu machen könnte. Später müsste ich dazu meinen ganzen Holzfußboden wieder öffnen.
3. Irgendwelche stabilisierenden Maßnahmen auf das Podest, z.B. Tadelakt (ist mir aber eigentlich zu teuer), fetterer Lehm ....????
Meine Frage ans Forum: Hat jemand Erfahrung mit so einem Sitz-Liege-Lehm-Wandheizungspodest oder ähnlichem?
Nächtliche Grüße
Herbert



Zum



ersten brauchts einen tragfähigen Unterbau. Dann ist es ein Fussboden und sollte eine geeignete abriebfeste Oberfläche haben. Alle Wandputze und Beläge sind da ungeeignet. Auch Tadelakt ist für den Fussboden nur sehr eingeschränkt tauglich. Vielleicht mal über Linoleum nachdenken. Robust gegen Kinder, funktioniert mit Fussbodenheizung und ökologisch sinnvoll.
MfG
dasMaurer



gewagte aktion



was hälst du den von einen Stampflehm boden auf deinen podest.
du mußt eigentlich nur einen haltbaren rahmen um das podest
bastel, die wandheizung reinlegen und vorsichtig losstampfen
stampflehm ist richtig verdichtet sehr robust und ein guter Wärme speicher.
viel glück bei deiner "idee"
thomas