osb

19.07.2009



Hallo, ich habe Osbplatten gekauft, um sie im Innenausbau zu verwenden und bin Dank des Forums verunsichert. Wie und an welcher Stelle des Bauwerkes kann ich die OSBs gesundheitsunbedenklich einsetzen!?
Sollte ich sie lieber wegschmeissen???
Eigentlich hatte ich gehofft, sie an die Decke zu schrauben.... gibt es da eine Alternative zu OSB und Gipskarton???
Ich danke sehr für Ihre Antworten!



welche OSB-Platten



Hersteller OSB3 oder OSB4. Sollten die Platten als fertige Oberfläche eingebaut werden?
Wenn jetzt anders entschieden wird, kann man die Platten sicherlich verkaufen.
Satt OSB und Gipskarton, gibt es noch ein paar Alternativen:
- Gipsfaserplatten
- Lehmbauplatten
- Putz auf Putzträgerplatte (z.B. Schilf)
- Holzschalung
- ...





wofür soll die OSB Platte denn eingesetzt werden, als Dampfbremse?



OSB



Kommt mir irgendwie vor wie Loriots "Papa ante portas".
Natürlich können Sie OSB-Platten im Innenausbau verwenden, immer dort, wo es auf zusätzliche Steifigkeit ankommt, wo druckverteilende Platten oder aussteifende Ebenen gefragt sind.

Grüße



OSB gesundheitsschädlich ?



Deine Bedenken sind zwar berechtigt, aber irgendwie übertrieben! Hast Du Möbel aus Spanplatte - dann schmei? sie doch auch weg... und Deine Bekleidung mit Farbstoffen und Kunstleder ....
Ich habe den Eindruck, in dem Forum werden manche regerecht verängstigt. Und was hier mancher Selbermacher an Ratschlägen sucht - dabei gibt es in jedem Ort genung fachlich versierte Handwerker.
Jungs, findet mal wieder auf den Teppich zurück (Mädels eingeschlossen !)



Wenn ein mögliches Problem



erkannt ist, muss es benannt werden. Die Entscheidung trifft jeder für sich selber. Bei OSB-Platten, bei Möbeln und bei Farben.



Schadstoffe in OSB



... kann die jemand mal benennen (mit Quelle) ? Habe bisher keine genauen Angaben gefunden.



Formaldehyd und Isocyanat



Formaldehyd ist bekannt. Isocyanate sind die neuen Kleber in den sogenannten formadehydfreien Platten. Isocyanit in Google eingeben und man findet so ca. 45.000 Einträge, sowohl Warnungen, wie auch Entwarnungen. Ich picke einmal einen kritschen Artikel heraus, der einem zumindest zu denken geben sollte:
http://www.baubio-logisch.de/pdf/Stephan%20Streil%20-%20Schadstoffe-Isocyanate-W+G%20120.pdf



Danke



für die weiterführenden Infos.
Nun bleibt die Frage, wenn das auch für die Polsterung der Couch zutrifft, wäre die Folerung verherend für unsere Möbelhäuser ....

Gibt es eine alternative zu 2 Lagen OSB als Unterbau für Zellulosedämmung im DG ohne Hinterlüftung (keine Folie als Dampfsperre !!)



Wieso 2 Lagen?



der Standardaufbau für Zellulosedämmung im Dach von innen nach außen:
- Beplankung nach Wunsch (z.B. Gipskarton oder Gipsfaser, oder Lehmbauplatten,...)
- Lattung im Abstand 3 Stück / m
- ProClima Dampfbremse dB+
- Zellulosedämmung zwischen Sparren
- Vergütete Holzweichfaserplatte z.B. Pavatex Isolair l

Was spricht gegen diesen Aufbau?



Aufbau



da das Dach bereits steht - außen Rauspund und Schindel aus Bitmenpappe, ist die Frage der Diffusionsoffenheit und mein Abneigung gegen Folie (Alterungsbeständigkeit, Standfest gegen MÄUSE ???) das Problem. Wollte eigentlich 1x OSB 18 mm und innen GK F 12,5 mm verwenden. Da ich aber noch an Putzarbeiten im EG beschäftigt bin, schiebe ich Diese Fragestellung seit Wochen vor mir her und lese halt im Forum die diesbezüglichen Artikel mit. Da ich im Haus aber OSB als Sichtseite ohne Bedenken verwendet habe, war mir der Hinweis auf Schadstoffe durch OSB neu. Soweit ich das aber verstanden habe, trifft das nur im Brandfall zu, von "freien" Schadstoffen im Einbauzustand konnte ich nichts finden - oder habe ich etwas nicht verstanden. Da es sich aber nur um ein Gästezimmer handelt in einem Nebengebäude, wollte ich einen vernünftigen Aufwand betreiben, der für Nutzer und Gebäude keinen Schaden erwarten lässt. Und das Problem Folie + Mäude hatte ich im Wohnhaus, darum keine Folie !