Aussendämmung Fachwerkhaus

12.01.2013 Fachwerk



Hallo an alle im Forum,

ich möchte mein Fachwerkhaus von aussen dämmen.
Ja, es ist von der Denkmalpflege genehmigt, da das Fachwerk nicht als erhaltenswert eingestuft ist. (Fachwerk ausgemauert mit Ziegelsteinen). Wer hat Erfahrungen mit dem WDVS von Steico, "Steico protect"?
Die Wände müßen mit Holzständern ausgeglichen werden, da bis zu 4-5 cm aus dem Lot. Dazwischen kann mit Holzfaser gedämmt werden. Halten die Platten an den Ständern ? Anschl. wird gespachtelt, mit Gewebe armiert und verputzt. Wer hat Erfahrung und kann Verarbeitungstipps geben?
Danke, Greüße Verena



Für Selberbauer...



... ist das ganz schön anspruchsvoll... Hohlraumverfüllung, Anschlüsse, Laibungen, Stürze, Fensterbänke...

Ja, die Platten halten bei Einhaltung der Hersteller-Richtlinien.

MfG,
sh



Ich arbeitete



Ende letzten Jahres für eine Zimmerei bei Freudenstatt,deren System ich für solche Zwecke genial finde. Ich kuck mal, ob ich Fotos finde. Hier erstmal der Link zur Website: http://www.d-i-e-werkstatt.de/

Gruß
Ralph Schneidewind



Sodele!



Ich hab' was gefunden: Die Unterkonstruktion wird dann noch mit 40mm Weichfaserplatten verkleidet und verputzt. Dämmung mit Cellulose, 180mm.
Gruß aus Nordvorpommern



Moin Verena,



wir haben auch mit Steico-protect gedämmt, wie Ralph mit Zellulose ausblasen und mit einem Sto-System Verputzen lassen und sind bis jetzt nach 3 Jahren immer noch sehr zufrieden.

Die Anschlussdetails sind bei Steico gut illustriert und der telefonische Service bei verbleibenden Fragen lies auch nichts zu wünschen übrig.

Wir haben die Platten mit Edelstahlklammern befestigt - günstigste und schnellste Methode.

Ein Bekannter hat dasselbe mit Gutex-Platten gemacht, ging auch bestens, der Hersteller ist wohl eher Nebensache.

Der Plattenzuschnitt mit Handkreissäge geht prima, staubt aber wie die Sau...ein guter Industriesauger wäre äusserst ratsam.

Und vor allem: Genug Zeit einrechnen - gerade der Ausgleich der schiefen Wände zieht sich.

Viel Erfolg, Boris

P.S. Aussenwanddämmung ist DIE Gelegenheit noch fehlende Installationen unterzubringen: Sat, DSL, Strom, Wasser,Solar etc.



Unter Anderem deswegen



finde ich das System der Freudenstädter Firma so gut: Das ausgleichen ging ratzfatz.
Ralph Schneidewind