Lehmputz auf Weichholz?

02.08.2007



Ich möchte mein Haus innen mit Lehmputz verputzen. An zwei Wänden wird eine Innendämmung angebracht, die mein Architekt mit Weichholzplatten beplanken möchte. Ist das nicht extrem erschwerend beim Auftragen des Lehmputz? Und brauche ich da niht viel mehr Putz und irgendwelche Vliese?



Was ist denn ...



unter den "Weichholzplatten" angedacht. Holzweichfaserplatten haben ja selbst auch eine Dämmwirkung ...

Beschreibe doch mal den Aufbau - dann kann man über Alternativen nachdenken.
Wie bzw. ob Lehm auf dem HW-Platten hält soll Dir lieber ein Lehmbauer beantworten.



Holzweichfaserplatten



Genau, so heißen die. Ich tippe mal, dass darunter vor allem eine Lattung seinwird, vielleicht noch mit irgendwelchen Fasern ausgefüllt. Im Grunde sollten da andere Platten mit mehr eigener Dämmwirkung drauf, ich weiß aber nicht genau was. Ich wollte eigentlich nur wissen, ob es komplizierter ist, die Holzweichfaserplatten mit Lehmputz zu bestreichen oder ob man da eher zu anderen Dämmplatten übergehen sollte, um zum Beispiel auch unnötige Kosten zu vermeiden.



Holzweichfaserplatten ...



sind in ausreichender Stärke schon eine komplette Dämmung.
Google doch einfach mal danach, dann kannst Du sehen, dass die HWP teilweise als Dämmung angeboten werden. Grundsätzlich lieber HWP als z.B. Glaswolle oder Styropor ...

Hier im Forum findest Du sicherlich auch einiges zu den Platten. Einfach die Suchfunktion nutzen.



Gute Wahl!!



Hallo Cady,
wenn schon Innendämmung, dann ist eine Holzweichfaserplatte in Verbindung mit Lehm eine sehr gute Wahl! Die Holzweichfaserplatte sollte aber keinesfalls auf einer Lattung angebracht werden, weil die Gefahr besteht, dass warme Luft hinter die Dämmung an die kalte Wand strömt und es dort durch Kondensation feucht wird. Es wird zunächst eine Lehmschicht an die Wand gebracht und die Platte wird verdübelt/verschraubt. Genaue Beschreibung gibt es unter www.claytec.com.
Wichtig ist die Betrachtung sogenanter einbindender Bauteile, wie Innenwände und Decken. Je nach Material und Anschluß an die Außenwand könnten dort durch die neue Dämmung kritische Stellen entstehen, die ebenfalls gedämmt werden müssen (z.B. Dämmkeil Calciumsilikat).
Der Architekt sollte das aber wissen. Schöne Grüße Jürgen



Ach ja, der Lehm auf der Platte



Der Lehm ist verglichen mit anderen Putztechniken/arten sehr einfach auf der Platte aufzubringen. Die Trocknungszeit ist etwas länger. Allerdings muss ein Gewebe eingebettet werden, was aber kein Problem ist und was ich auf bestehenden Untergründen sowieso meist empfehle. Schöne Grüße Jürgen



Gute passt



in diesen Aufbau auch eine Wandheizung, die das System Inendämmung positiv beeinflusst und auch für eine sehr angenehmen Behaglichkeit sorgt.

Viele Grüße