Holzweichfaserplatten oder Lehmbauplatten




Hallo,

ich habe eine konkrete Frage:

Wir haben ein Fachwerkhaus und möchten einen Raum neu sanieren.

1. Fachwerkwand mit Lehm, Stroh, Holz und Balken. Was sollte da drauf? Lehm-Oberputz?

2. Wir möchten mit Holzweichfaserplatten oder Lehmbauplatten isolieren. Kommen die Holzweichfaserplatten oder Lehmbauplatten direkt auf das Fachwerk oder wie in Punkt 1 erst der Lehm-Oberputz und dann die Platten.

3. Was empfehlen die Profis? Holzweichfaserplatten oder Lehmbauplatten?

4. Wie geht es weiter? Was kommt auf die Platten drauf? Wieder Putz und dann tapezieren oder wäre folgendes besser:
Wieder Lehm-Oberputz, dann Lehmputzgrundierung und als letztes Streichputz?

Danke für die Hilfe!

Gruß
Dirk



Hier...



..mal meine nichtfachmännische Meinung:
Du schreibst:

"...2. Wir möchten mit Holzweichfaserplatten oder Lehmbauplatten isolieren. Kommen die Holzweichfaserplatten oder Lehmbauplatten direkt auf das Fachwerk oder wie in Punkt 1 erst der Lehm-Oberputz und dann die Platten.
..."

Mit Lehmbauplatten zu "isolieren" wird nicht viel bringen. Einfach mal die Dichte einer Lehmbauplatte (steht im Datenblatt) mit der einer HWF-Platte vergleichen.
Eine Lehmbauplatte auf Rahmenhölzern vor der Wand und dazwischen eine Dämmschüttung wäre vll. eine Möglichkeit.

Gruß
Michael



Hallo.



setzen Sie sich mit mir in Verbindung. Ich berate sie gern, denn es ergeben sich durchaus weitere Frage.
MfG
die Lehmschwalbe
Ralf Pawlik



Dämmen mit Hanf und Lehmbauplatte


Dämmen mit Hanf und Lehmbauplatte

Ein Fachwerk ist nicht gerade (eben) und deshalb müsste man für eine Holzweichfaserplatte erst mal eine gerade Wand putzen. Das ist aber völlig überflüssig.
Latten als Begradigung, dazwischen Hanf-Dämmwolle, dann Lehmbauplatte.



Beratung



Hallo,
finde Ihr Vorhaben recht gut durchdacht…. wenn Sie Interesse haben, setzen Sie sich doch einfach mal mit uns in Verbindung. Wir beraten Sie gerne!

Mit freundlichen Grüßen
Gerold Sparwasser