Bruchsteinwandisolierung

28.12.2008



Hallo,
wir haben eine Bruchsteinwand, die von innen ispliert werden sollte. Nun die Frage, 1.Kann ich über die Bruchsteinwand einen Putz machen, darüber eine Lattung und dann Pavadentro Platten darauf schrauben. 2. Gibt es auch eine andere Möglichkeit zur Fachwerkhaus gerechten Innenisolierung? 3.Wie werden bei solchen diesen Platten, die Leerrohre verlegt, da sie ja nicht zerschnitten werden sollten?



Lattung??



Hallo Frau Kury,
Zu Frage 1: Die Antwort lautet: NEIN
Diese Frage wurde schon oft im Forum thematisiert:
Die Parole lautet immer noch:

KEINE HOHLRÄUME EINBAUEN.

Die Weichfaserplatten brauchen die kappilare Anbindung an die Mauer.

Zu Frage 2: Ja

Auch hierzu gibt es im Forum zahlreiche Antworten:
zb.: Schilfmatten , Mineralschaumplatten, Leichtlehmvorsatzschalen usw.

Zu Frage 3:

Wenn Leerrohre erforderlich sind, würde ich diese unter den Platten im Unterputz verlegen.

Viele Grüße



Preisunterschiede Isolierung



Hallo Herr Göbel,

erstmal vielen Dank für Ihre Antworten...

Das mit der Lattung hat sich dann schon mal erledigt. Jetzt noch die Frage, wo liegen denn die Alternativen zu den Pavadentron Platten preislich im Vergleich? Können Sie mir da auch weiterhelfen?

Viele Grüße



Ansprüche ...



...und bauliche Gegebenheiten, definieren die Lösungen.
Dazu kommt dann noch die Investitions aufgabe, also, was will man und was muß man ausgeben.
Und was u.U. selbst bzw. vom Fachbetrieb rtlrdigt werden muß.
Alternativ kann man über Cellco-Platten nachdenken, Wandheizung, Lehmsteine usw.
Die Lösungen sollten über die energetische Schiene erarbeitet werden.
Wie stark ist Ihre Bruchsteinwand?

Grüße
Udo Mühle



Bruchsteinwand



die Stärke beträgt ca. 60cm.

Zu den Kosten... Es sollte eine vernünftige Lösung zu einem vernünftigen Preis sein. Ich denke für 20-25€ müßte es eine vernünftige Lösung geben. Und das ist auch so das Budget das zur Verfügung steht.



20 - 25 € ?



Für was?
Nur die Platten, mit Einbau, mit Vorbereitung und mit Putzaufbau usw. usw.?
Wenn's nur die Platten sind, dann liegen Sie sehr gut im Preis, da können wir sogar noch günstiger Ihnen Masteriallösungen mit HWPl. bieten.
Wir stehen da gern zu Gesprächen mit Ihnen bereit.

Grüße Udo Mühle



günstigere Lösung



Hallo Herr Mühle,

vielen Dank für Ihre Antwort!

Das Budget bezieht sich eig. auf die Platten. Wenn der Putz noch mit in den 25€ liegen würde, umso besser... Wir möchten alles in Eigenarbeit machen. D.h. es wird nur das Material benötigt. Was würden sie für Alternativen empfehlen?

Wir hatten es uns das so gedacht: Auf die Bruchsteinwand einen Kalkputz und gleichzeitig die Leerrohre einarbeiten. Darauf die Pavadentron-Platten (gerne auch Alternativen) und auf die Platten abschließend wieder einen Kalkputz oder Lehmputz (kommt auf die Kosten an). Das sind so unseren Ideen zur Innendämmung. Gerne lassen wir uns auch zu anderen Materialmöglichkeiten beraten.

Grüße
A.Kury



kennt jemand dieses Produkt?



PAVADENTRO?
http://www.pavatex.de/produkte_detail.aspx?PROID=29&ProductName=PAVADENTRO
Wie ist das Verhalten an den Fugenbereichen?
Welche Langzeiterfahrungen bestehen?

Aus unserer Sicht bräuchte man bei einer 60er Natursteinwand eigentlich keine zusätzliche Dämmung anbringen.
Wer hat berechnet oder Ihnen dies vermittelt?
Wie soll dann geheizt werden?
Eine Wandheizung würde auf dieser Ebene Sinn machen.
Für weitere Infos stehen wir gern mit bereit.

Grüße Udo