Holzfaserplatten einbauen

18.02.2010



Ich will das OG meines Fachwerkhauses (BJ 1875) innen mit Holzfaserplatten dämmen.
Wie baut man diese Platten richtig ein. (Kleben, Nageln?)

Danke



Holzfaserplatten-Info



auch in Deutscher Sprache, findet man auf www.goforwood.info unter Kategorie D.A. (zum öffnen auf Kategorie klicken, dann Subkategorie D.a.g. - Direktlink unter Pictogram 'Website' (Klick)

MFG
Roland
www.goforwood.info



Innendämmung



Hallo Herr Müller,

die Holzfaserplatten werden in ca. 10 mm Lehm geklebt. Damit die Innendämmung richtig funktioniert dürfen dahinter keine Luftzwischenräume sein, d.h. die Wand sollte halbwegs gerade sein. Ansonsten eine Ausgleichschicht auftragen und trocknen lassen.

Die Platten können Sie entweder mit einem 10mm-Zahnspachtel einseitig (auf den Platten) oder beidseitig - kreuzweise - in 5mm kleben. Der Mörtel sollte nicht zu steif sein, der Untergrund am besten vorgenässt.

Verlegt werden die Platten im Verbund, auch in den Ecken. Wichtig ist, dass diese Silikat-Schicht (wirkt dampfbremsend, können Sie im Querschnitt sehen) zur Wand zeigt.

Wenn alle Platten dran sind können Sie diese mit jeweils zwei Dübeln befestigen und anschließend mit zwei dünnen Lagen Lehm überspachteln. In die erste Lage kommt eine Armierungsschicht (Flachs).

Viele Grüße

Marc K.



Schlagregen



Hallo,

vor dem Anbringen der Innendämmung prüfen ob die Wand schlagregendicht ist. Wenn dies nicht der Fall ist, besteht die Gefahr, dass die Dämmung absäuft. Auch evntl. einbindende Innenwände berücksichtigen.
Empfehlung: Merkblätter der WTA lesen.