PUR-DÄMMPLATTE MIT STUFENFALZ

22.09.2010



Hallo zusammen,

ich interessiere mich für ein FW- Haus und weiß das es mit den Dämmplatten -> Werkstoff:
Polyurethan-Hartschaum, geschlossenzellig
Beschichtung: strukturierte Reinaluminiumfolie, beidseitig.<-** von innen isoliert ist.
Auf die Isolierung kam dann eine Lattung und Riegipsplatten.

Nun ist die Frage ob diese Isolierplatten gut oder schlecht sind für das FW.

Kann mir jemand weiterhelfen???

Vielen Dank im Vorraus



Ich würde sagen schlecht



und zwar nicht in der Fläche sondern an den ganzen erforderlichen Anschlüsse. Z.B. an Zwischenwände, Durchdringungen im Deckenbereich, usw und immer an den Stößen der Platten, wenn sie nicht abgeklebt wurden.



PUR- Dämmplatten



Warum genau sind diese Platten nicht ratsam?
Ist es wegen der Feuchtebildung??





Gut sind die auf keinen Fall,
Wie schlecht sie sind hängt dann auch von Verarbeitung und Nutzungsverhalten und den Ansprüchen ab.

Grüße aus Schönebeck



Warum, dass kann man kurz erklären



Das Material ist durch die Alu-Folie praktisch dampfdicht. Dringt nun über die Fugen oder Anschlüsse an Bauteile Feuchtigkeit ein, die dann hinter dem Fachwerk kondensiert, kann diese nur nach aussen abtrocknen. Dies wird aber vermutlich nicht ausreichen.



Schlecht...



Bitte nicht vergessen. Beim Fachwerk ist nicht nur Kondensat aus der Raumluft auschlaggebend. Es ist vor allem die Wetterbelastung die die Feuchtigkeit in die Wand bringt...
Diese Dämmung ist eben deshalb schlecht, da anfallende Feuchtigkeit innen nicht abtrocknen kann und so sehr wahrscheinlich Schäden an der Holzkonstruktion verursachen wird. Egal wie gut die Dämmung verarbeitet wurde...

Viele Grüße
Mathias Josef



Stimmt !!!



.