Eisenplatte für Kaminofen

29.09.2008



Hallo,
wer kann mir einen Tipp geben, wo ich eine gebrauchte Eisenplatte bekommen kann? Ich meine diese - meist angerosteten - Dinger, die im Strassenbau zum Abdecken von Baugruben benutzt werden.
Ich möchte so etwas unter einen Kaminofen legen, da ich die "löchrige" Oberfläche einer angerosteten Eisenplatte so mag.
Wie heissen die eigentlich?
Danke für Input!



Meinst du Tränenblech?



Gruß Marko



Nein...



...ich meine diese sehr dicken (10 mm oder mehr) und schweren Stahlplatten. Meist vorübergehend über Gruben und Gräben auf Fusswegen oder Strassen, damit niemand reinfällt.
Trotzdem danke!



ich würde bei einigen Tiefbaufirmen einfach nachfragen.





Eisenplatte für Kaminofen



Hallo Nils,
diese Platten heisen Stahl bzw. Eisenplatten. Neu sind sie im Stahlhandel oder bei einem Schlosser deines Vertrauens zu beziehen und rosten werden sie von alleine wenn du sie mal in den Regen stellst. Du kannst es auch bei einer Tiefbaufirma/Baufirma probieren um eine gebrauchte zu bekommen. Wenn du einen Schrotthändler in der Nähe hast würde ich eine gebrauchte dort suchen. Der Preis richtet sich nach dem Gewicht. Jedoch ist der Stahl bzw. der Schrottpreis momentan sehr hoch (wegen den Chinesen).
Den Zuschnitt kannst du zur Not mit einem Winkelschleifer durchführen. Bei aufwendigeren Geometrien ist ein ausbrennen via Brennschneiden bzw. Plasmaschneiden einfacher (hier hilft dir evt. deine Schlosserei).
Wo wohnst du denn ? Wenn du im Rhein Maingebiet wohnst kann ich dir evt. eine Schlosserei, Schrottplatz usw. vermitteln.

Gruß
Heiko



Stahlplatten



in verschiedensten Stärken sind handelsüblich. Zu beziehen über den Stahlhandel, die meisten Baustoffhändler oder über jede Schlosserei oder Stahlbaufirma.
MfG
dasMaurer



Solange...



...die Eisenplatte von einem Bauunternehmer ihren Job mach (Löcher abdecken), wird er sie wohl nicht hergeben. Und wenn sie etwas verbogen ist, wird sie ihren job beim Tiefbau wohl noch machen können, bei dir im Wohnzimmer nicht.
Also auf zum Schlosser und viel Spaß beim Hochtragen. Damit sie gleichmäßig rostet, sollte die Zunderschicht vom Walzen runter. Mit ein paar Tagen im Regen wirst du aber keinen Lochfraß hinbekommen, lediglich braune Eisenoxidschlieren. Das sollte sie schon ein paar Jahre im Freien sein.
Alternativ könntest du ja eine neue kaufen und mit einem Tiefbauer tauschen, wenn du ihm deine Intension näherbringst.

Gruß Patrick.



Na, ich



weiss ja nicht, ob 2x2 m für den Kachelofen nicht ein ganz klein wenig überdimensioniert ist ;-))).
Und das "altern" der Platte sollte eine Schlosserei mit Schmiede durchaus hinkriegen.
MfG
dasMaurer



Kleiner machen geht immer :-).



Ich habe mal vor Jahren einen Kerzenständer geschweißt, ein paar Wochen ins Regenfaß gestellt und dann Rostumwandler draufgekippt. Die Phosphate gaben dann recht lustige weiß/graue Schlieren. Den Zustand habe ich dann mit Klarlack konserviert.
Ich weiß, geht hier nicht, aber so als Tip am Rande für Liebhaber von Stahl mit Patina bei Einrichtungsgegenständen.

Gruß Patrick.



der Stahl



den ihr sucht heißt "Corten" oder "Noxtra" Stahl, dieser hat eine rostige Oberfläche und rostet aber nicht weiter.
Auf dem Bild haben wir ihn auf einer Ahornhaustür aufgebracht(natürlich nur außen, innen schon noch Ahorn)

rostige Grüße aus dem Vogtland



Besten Dank!



Ich hätte gar nicht gedacht, dass darauf so viele Ideen kommen! Von dem Stahl, der nicht mehr weiterrostet, hatte ich bisher noch gar nichts gehört.
Der Ausgang für alle die´s interessiert oder mal was ähnliches vorhaben: Die 10mm Eisenplatte gab´s dann auf dem gut sortierten Schrottplatz in 120 x100 für 30 €. Neu im Stahlhandel hätte sie so um die 100 € gekostet.
Nochmal vielen Dank,
Nils