Dampfbremse OSB-Platte?

28.10.2009



Hallo
ich hab da mal ne Frage.
und zwar hab ich mir vor 10 Jahren ein Fachwerkhaus gebaut.
habe viel selbst gemacht und hab mir im Zweifelsfall einen Experten herangezogen ! Nur bin ich im Dachgeschoß schlecht beraten worden.
Und zwar hab ich einen "Fachmann" befragt ,als es um den wandaufbau(Giebel) ging! Er war der Meinung , ich bräuchte lediglich an den Decken(schräge und gerade Raumdecke) eine Dampfsperre.
dementsprechend hab ich die Dampfbremse auch eingebaut, verklebt und an die Giebelwand angeschlossen!
Der Giebelwandaufbau sieht nun wie folgt aus:
von aussen beginnend:
-Fachwerkstiel(Lärche, 12 cm),Gefache mit Ziegel ausgemauert mit Lüftungsschlitzen in den Fugen
-Dachlatte hochkannt für Hinterlüftung(6 cm)
-diffusionsoffene Unterspannbahn mit glatter Seite aussen (Delta maxx)
-200 Dämmung Klemmfilz Isover
-und als Vorsatzschale Ständerwerk mit 12,5 mm Rigips
Nun meine Idee : reicht es , wenn ich an den Schrägen(seitlicher Anschluß des Giebels den Gips wegschneide, um an die dort vorhandene Dampfbremse zu gelangen und bis dorthin eine OSB- Platte(15 mm) AUF den Gips des Giebels zu schrauben und die Platte mit der Damfbremse seitlich zu verkleben??
ich weiß schon , dass der Aufbau regulär ja nun andersherum ist, doch ist mir der ganze Aufwand zu kompliziet, weil wir die Räume ja auch bewohnen oder geht das aus bauphysikalischen Gründen überhaupt nicht??
ich würde als Platten-Qualität eine geschliffene nehmen ,und diese lediglich zu tapezieren, von mir aus auch eine atmungsaktive Tapete+ Farbe.
Auch geht der erneute Aufbau ,also auf den Rigips die OSB-platte, Sparschalung und noch eine Rigips-Platte aus Platzgründen nicht, da an diesr Wand die Heizkörper montiert sind und die Leitungen senkrecht aus dem Fußboden kommen.
kann mir jemand helfen?
schöne Grüße der Plotnik



Moment, langsam,



er sagt:Dampfsperre, Du baust Dampfbremse ein...was nu?





Sorry, er sagte auch Dampfbremse!nix Dampfsperre!



Da du



aber oben "Sperre" schreibst und dann deine Bremse benennst, war Jürgens Frage berechtigt. Auch ist Deine Lösung nicht so klar und verständlich. Was machst Du, wenn es wieder zu Mißverständnissen kommt ??

Mach doch lieber mal eine Skizze für Deine angedachte Lösung.



Dampfbremse OSB-Platte?



@ olaf! klar, ich hatte mich in meiner ersten Ausführung verschrieben!
Es ging von vornherein um eine Dampfbremse inform einer PE-Folie,blau, wie sie zu -zig Quadratmetern in der Bau-praxis eingebaut wurde. Die Stösse vorschriftsmäßig verklebt usw.
lediglich die senkrechten Außenwände hab ich nicht mit eben dieser Folie bespannt!.
deshalb wollte ich eben ,wie eigentlich oben schon beschrieben, AUF die Rigipsplatten eine OSB-Platte schrauben!Als nachträgliche Dampfbremse sozusagen!Sichtbar zunächst später mit Tapete überklebt!Ecken z.B. an den Fensterlaibungen schön dicht verkleben,dass keine Brücken entstehen!
War es jetzt zu verstehen? ich hoffe!!
PS : wie lade ich hier eine Skizze hoch?



Um Gottes willen!



Wer hat Ihnen den katastrophalen Wandaufbau empfohlen?
Haben Sie noch keine Bauschäden? Haben Sie schon mal in die verdrehte Wand reingeschaut? Wenn nicht , sollten sie das tun. Da hilft scheint´s nur kontrollierter Rückbau.
Obwohl bei Lichte betrachtet!?! Schauen sie doch mal, wenn kein Schadbild zu sehen wäre, würde es ja funktionieren seit 10 Jahren. Das interessiert mich echt mal!!! Geben sie bitte mal bescheid.

MfG Ronny



Dampfbremse OSB-Platte?



Hallo Ronny
Ja nachgeschaut hab ich schon , als ich neulich die Fensterbretter (Holz) erneuert habe.die alten waren nicht defekt, hab mir nur ein paar andere gegönnt.
bei dieser Gelegenheit hab ich die Rigibslaibungen abgeschraubt und mal hintergeguckt. Alles trocken! wo sollte auch Feuchtigkeit herkommen? als Wetterschutzbahn hinter der Fachwerkschale(die ja auch hinterlüftet ist) hab ich ja die diffusionsoffene deltamaxx eingebaut!
Also von daher hab ich die geringsten Sorgen.
Mir gehts eher darum, was verändert sich ,wenn ich jetzt eine Dampfbremse,die die OSB-Platte ja nun darstellt,AUF den Gips schraube?
Ich hab mir mal so meine Gedanken darüber gemacht und bin zum Schluß gekommen,dass sich die jetzige Variante feuchtetechnisch bewährt hat, denn der Dampf kann ja ungehindert durch die Dämmung raus!
Die Frage stellt sich nur noch, wie lange macht das gute Klemmfilz das mit? is da überhaupt noch Dämmwirkung?
Na gut, umweltbewußtseinsmäßig ist die jetzige Situation natürlich als besonders frevelhaft zu bezeichnen ;-)
dessen bin ich mir schon bewußt!
Fragt sich nur , was mich mehr kostet, wenn ich jetzt richtig Geld ausgebe, alles nochmal zurückzubauen,um dann in Zukunft im Jahr max.50 Euro Heizkosten zu sparen?
Für Meinung wäre ich dankbar!
Grüsse der Jens



skizze laden



kannst Du, indem du sie einscannt und als Bild aus deinem Arbeitspfad hochlädst.

Warum willst Du unter die OSB keine Folie einbauen, um die Folie umlaufend zu haben? (Anschluß Fußboden und um Deine Rohre ist sicher dann das Problem - auch bei OSB).
Vielleicht doch erst einem eine Feuchtemessung mit den richtigen Messgeräten.



Dampfbremse OSB-Platte?



Hallo Olaf,
na eigentlich hatte ich ja die Osb-Platte ja als dampfbremse gedacht! da jetzt noch zusätzlich Folie unter hlte ichfür die denkbar schlechteste Variante, da die beiden verschiedenen stoffe (mit im Prinzip derselben Funktion) ja einen verschiedenen durchlasswert haben, was zur folge haben kann, dass sich der Dampf zwischen beiden Schichten sammeln kann und somit Schäden schon vorprogrammiert sind!
Noch ne blöde Frage..wie bekomme ich das eingescannte Bild hierher hochgeladen???



Dampfbremse OSB-Platte?



So, jetzt hab ich hier eine Skizze zum besseren Verständnis hochgeladen.
Hoffentlich kann man es lesen!
Um rege Anteilnahme wird gebeten ;-)
Der Plotnik



Dampfbremse OSB-Platte?



So, jetzt hab ich hier eine Skizze zum besseren Verständnis hochgeladen.
Hoffentlich kann man es lesen!
Um rege Anteilnahme wird gebeten ;-)
Der Plotnik



Der



Aufbau funktioniert leider nur theoretisch.

In meiner Eigenschaft als Bauunternehmer habe ich Konstruktionen dieser Art öfters erneuern müssen, teilweise mit erheblichem Substanzverlust im Balkenbereich.

Grüße



Dampfbremse OSB-Platte?



Also kontrollierter Rückbau? aber die Wand incl. Dämmung war trocken dahinter.
Kann ich also nur so lassen,wie es is! Die OSB-Platte wird wohl nichts bringen!