Planungs und Zeichnungs Software

06.01.2021 August


Hallo Fachwerk Liebhaber, ich möchte mich gerade mit der Planung und der Instandsetzung der Balkenkonstruktion Beschäftigen und bin bereit mich dafür mit dem leidigem Thema der Software
zu beschäftigen bis her habe ich es immer aus tiefter Überzeugung abgelehnt, aber den ein oder andren Vorteil gib es ja doch. Ich hätte gerne ein Programm für die ganze Planung der Sanierung Dach,Strom,Wasser, Dämmung, Innenausbau usw. und einfach soll es sein. Also schlicht weg die Eierlegenden Wollmilchsau.
Für ernst zu nehmende Vorschläge wäre ich sehr Dankbar Auf der suche im Internet versprechen natürlich
alle Programme das einfachste zu sein . Wichtig finde ich das der Zeitaufwand möglichst gering ist um sich einzuarbeiten. Also beste Grüße und vielen Dank im Voraus.



Thema Kostenfaktor



Hallo,

das Thema CAD-Software ist relativ schwierig da hier sehr viel angeboten wird. Generell ist ein Programm zur Abdeckung von allen oder zumidest mehreren Gewerken immer mit Vorsicht zu betrachten, nicht umsonst gibt es hier z.B. spezielle Software für Elektro oder Entwässerungsplanungen.
Die größte Frage ist hier meines Erachtens die nach dem Preis, sprich, was darf die Software kosten?

kostenlos:
hier fällt akut nur zwei Programme ein
- Sketchup ist eine relativ einfach zu bedienendes Programm was für den private Gebrauch kostenlos ist. Ich habe das Programm vor einiger Zeit mal genutzt um ein kleines Bauprojekt zu planen, aber keine Elektro oder Entwässerungsplanung damit gemacht. Was die handhabung und die Einarbeitung angeht, würde das hier aber vermutlich ziemlich weit vorne stehen. (https://www.sketchup.com/de)
- Für die Entwässerung gibt es von Geberit ein kostenfreies Programm (https://www.geberit.de/planung-installation/planungsunterstuetzung/geberit-proplanner/) mit dem ich allerdings selbst noch nie gearbeitet habe, daher kann ich hierzu nichts weiter sagen.

kostenpflichtige Programme:
da fallen mir aus dem Architekturbereich einige ein, allerdings sind die meisten auch kostspielig
- Autodesk Revit, hiermit arbeite ich persönlich, aber hauptsächlich weil ich von der meiner Arbeit her eine Lizenz für das Programm habe und es nach Feierabend für private Zwecke nutzen kann. Das Programm fällt definitv nicht in die Kategorie "leicht zu erlernen", eher im Gegenteil, kann aber theoretisch alles, inkl. Elektroplanung, Entwässerungsplanung, Dachstuhl, Grundrisse... Preislich aber vermutlich nicht interessant (über 3000€/a, es gibt aber eine 3-monatige Testversion)
- Graphisoft ArchiCAD (https://graphisoft.com/de/archicad), mit diesem Programm habe ich während meines Studiums sehr viel und gerne gearbeitet. Den Preis kenn ich aktuell nicht, ist aber bestimmt auch nicht günstig, aber auch hier kann man sich eine Testversion runterladen. Die Handhabung fand ich damas sehr ansprechend und relativ intuitiv; der Leistungsumfang dürfte ähnlich sein wie bei Revit von Autodesk. (Vorteil: gibt es für Mac und PC)
- Vectorworks ist ein ähnliches Programm wie ArchiCAD, ein bisschen anders aufgebaut hat bei mir später im Studium ArchiCAD ersetzt weil von Kommilitonen vermehrt genutzt wurde. Die Handhabung war auch relativ einfach und intuitiv. Preise sind mir auch hier unbekannt, Testversion gibt es aber. (https://www.computerworks.de/produkte/vectorworks/vectorworks-architektur/architektur-bim.html)
- Allplan habe ich zwar selbst nich nicht genutzt, wird aber in von einigen meiner Arbeitskollegen genutzt. Preise sind mir auch hier unbekannt, Testversion gibt es aber. (https://www.allplan.com/de/)
- Als letztes kenn ich noch Stracon con DiCAD, allerdings ist das eher ein Programm für den kosntruktiven Ingenieurbau. Für das Dach und die Dämmung könnte das noch herhalten, bei Elektro und Wasser sind da Grenzen.

Was die Expertensoftware im Bereich TGA angeht kann ich leider nichts zu sagen, da ich hier noch keine Berührungspunkte hatte. Grundsätzlich kann ich aber eins sagen, beim Thema Software gibt es so etwas wie die eierlegende Wollmilchsau nicht.

Grüße und einen schönen Abend.



Kostenlos wäre auch noch



"SweetHome 3D" . man kann einen Grundriss erstellen (2D) und 3D mehrere Etagen (einzeln oder wahlweise auch übereinander) betrachten.

Ich habe es als Laie verwendet, da es einfach zu bedienen ist und sich damit hervorragend planen lässt: welcher Raum wie groß, Wände durchbrechen, Türen umsetzen, optimale Lage für Schornstein usw.

Wer will kann dort sogar einrichten usw



ArchiCAD



kostet aktuell ab 3700,- im Jahr. Und es ist kein intuitives Programm.
Ich kenne keine günstige oder kostenlose Software, mit der man alle Anforderungen erfüllt.
Für einfache Raum- und Gebäudeplanungen ist ein gutes, kostenloses Programm floorplanner 3D - aber auch da lassen sich weder Konstruktionssysteme oder Elektroinstallationen einzeichnen. Ich nutze es aber gerne, um den Fachplanern eine Grundlage zu geben.



Planungs und Zeichnungs Softwar



Hallo Leute, erst mal vielen Dank, für die ausführlichen Antworten und die guten Ratschläge.
Was die Kosten angeht geht, geht es mir nicht zwingend darum das billigste zu bekommen, ein wenig etwas darf es schon kosten, aber die Profi CAD Programme sind mir tatsächlich zu teuer und das werde ich vermutlich auch nicht lernen, das ist zu viel Zeitaufwand. Ist halt auch ein eigenständiger Beruf. Es war mir auch eigentlich klar, nach der Orientierung im Netz, das es die eierlegende Wollmilchsau nicht gibt, ob wohl die Digitalen Heilsbringer es doch immer und überall versprechen. Ich Denke ich muss mich erst mal ernst damit auseinander setzen was Ich wirklich brauche. Eine schöne bunte Animation brauche ich eigentlich nicht, da reicht mein Vorstellungsvermögen noch aus. Ich benötige jetzt erstmal ein Programm mit dem ich die Balken Konstruktion des Hauses schnell zeichnen kann und auch die Bemaßung habe, also Bestandsaufnahme und Rekonstruktion und wenn dann noch am Ende noch eine 3D Ansicht habe, mit der ich arbeiten kann, das wäre schon toll. Beste Grüße und gutes Gelingen



So könnte das aussehen:



Ab 5:33 sieht man, wie er die Balkenkonstruktion damit gemacht hat:

www.youtube.com/watch?v=4C5zM0YFPOU

Er sagt unter dem Video auf eine Zuschauerfrage hin, dass er es mit Sketchup gemacht hätte



Sketchup



wäre jetzt für die zuletzt beschriebenen Planungsbereiche auch meine Wahl wenn es ein kostenloses Tool sein soll. Die Darstellung ist sehr angenehm gelöst und intuitiv ist es finde ich auch (ein wenig einarbeit ist natürlich immer nötig).

Viel Erfolg bei der Planung.