Boden isolieren

25.11.2005



Unser Boden hat nur Lehm als Fußboden, ich möchte darauf
eine Plane und dann Styropor legen und darauf Spanplatte.
Meine Sorge ist, das sich unter der Plane die Nässe staut.
ist dies so?
Noch eine Bemerkung, unser Dach ist nicht isoliert, also
von oben kalt und von der Unterseite der Plane wird es warm.
evtl. Kondenswasser an der Innenseite der Plane?



Bodenaufbau



Hallo Andrea,

zu diesem Thema wurde unter obigen Stichwort hier schon einiges zusammengetragen.

Gibt es aktuell ein Problem? Ist es nass? Ist es kalt?

Was soll auf die Spanplatte?

Ansonsten ist "nur Lehm" gar keine schlechte Grundlage für einen Boden.

Und wie ist das mit dem Dach? Ist die Plane eine disffusionsoffene Unterspannbahn oder ist damit einfach Plastikfolie gemeint?

Wie soll das Dach genutzt werden?

Beste Grüße
Isabel





Hallo,
mit der Plane ist einfache Platikplane gemeint.
Diese soll auf den Lehmboden, weil der nicht mehr so dicht ist
und staubt. Das styropor soll als Wärmedämmung für die darunterliegenden Zimmer dienen. Weil unser Boden eben kalt
ist. Die Spanplatte soll dann den Zweck der begehbarkeit
erfüllen.
Meine Sorge ist eben, weil der Lehm eben eventl. Nässe vom
Bad nach oben durchlässt, das diese sich unter der Folie staut
und es Probleme am Holz geben kann.



Boden = Dachboden?



Hallo,

langsam dämmert es mir, mit Boden ist der Dachboden gemeint (bei uns heißt das Ding Söller). Und hier soll auf dem Lehm der Geschossdecke ein begehbarer Boden entstehen.

O.K. Bislang scheint sich ja vom Bad kein Wasser im Lehm zu stauen und an der Dachplane zu kondensieren.

Nun haben Sie natürlich vollkommen recht mit der Befürchtung, dass dieses funktionierende System mit Folie und Styropor gestört wird.

Können Sie sich denn keinen difussionsoffenen Aufbau vorstellen? Wir haben z.B. Hanf-Leichtlehmschüttung als Isolierschicht zwischen der Kreuzlattung für einen einfachen Boden mit Nadelholzdielen (mit ausreichend Hinterlüftung). Das kostet nicht die Welt, ist Selbermacher-freundlich.

Aber vielleicht gibt's ja hier noch den Profi-Tipp. Ich kann ja nur aus der Erfahrung eines Hauses sprechen.

Liebe Grüße und viel Erfolg sowie ein schönes Wochenende
Isabel



Dämmung



Ich würde Ihnen auch diffusionsoffene Naturdämstoffe empfehlen wie Flachs, Hanf, Roggenschrot. Wie hält denn der Lehm in der Decke? Gibt es da Staken (Holzleisten)? Oder auf einem Blindboden geschüttet?



Boden isolieren



Hallo,
vielen Dank für ihre Hilfe. Ich werde mich mal mit Hanf
beschäftigen. Gibt es da schon fertige Matten? Und weiß
jemand, wo es so etwas gibt? Ich habe gestern abend mal
oben auf den Fußboden eine Plane getackert und die war heute morgen an
einigen Stellen wirklich von unten beschlagen. Also es muß
ein Dämmstoff sein der atmet. Ich habe eben die Hoffnung
das bei guter Isolierung noch ein wenig an Heizkosten gespart
werden kann, den über uns liegen 120 m² kalter Boden.
Ich bedanke mich, bis bald Andrea



Frage:



war der Lehm schon immer von oben sichtbar, oder gab es einen alten Dielenbelag, der jetzt entfernt wurde?



Boden isolieren



Das nennt sich glaube ich Sparschalung. Da waren nie Dielen
drauf.
Die Decke ist folgendenmaßen aufgebaut. Putz, Stroh, Holz,
dann Luft, wieder Holz und darauf der Lehm.

Andrea