Pitch Pine Boden von 1927 sanieren

25.01.2016 Okapi



Wir haben in unserem Obergeschoss unter dem Laminat und unter einer aufgenagelten Spanplattenebene Pitchpine Boden gefunden, den wir inzwischen freigelegt haben.

Nun ist die Frage, was tun damit. Der Boden ist ca. 25 mm stark, ich werde nochmal nachmessen, eng gemasert, die Latten sind ca. 6m lang und 12 cm breit. An einigen kleineren Stellen muss der Boden ausgebessert werden, da mal jemand ein Loch für ne Wasserleitung geschnitten hat usw.

Der Boden ist zwar uneben, aber solide und wippt nicht. Mit der Unebenheit können wir denke ich leben. Er scheint irgendwie verdeckt genagelt zu sein. Abgenutzt ist der Boden nicht merklich, er scheint immer abgedeckt gewesen zu sein.

Und nun? Nicht zu aggressiv Schleifen und dann ölen? Schleifen und Ölen kann ich vielleicht noch selber, aber die Löcher muß ein Profi ausbessern, gute Tipps in der Region Stuttgart? Am besten jemanden der passenden Pitch Pine Boden (wenige Meter) hat?

Die Türschwellen fehlen, was sollten wir da machen?

Danke für eure Hilfe



Foto von der größten Beschädigung



Anbei noch ein Foto von der größten Beschädigung:



Pitchpine-Dielen sanieren



Zuerst einmal den Boden abschleifen.
Dabei werden wahrscheinlich verspachtelte Nagellöcher auftauchen-verdeckte Befestigung war sehr unüblich.

Nägel versenken, damit die Köpfe nicht an- oder abgeschliffen werden- hinterher mit Schleifmehl und Kittlösung zuspachteln.

Bei Fehlstellen zuerst alle Kanten gerade sägen oder ausstemmen.
Passendes Holz allseitig an allen Kanten mit Kreissäge oder Handhobel leicht nach unten hin abschrägen und mit PU-Leim (oder Weißleim) auf beide seiten aufgetragen einleimen.
Nach Trocknung beischleifen.

Es kann auch von der Maserung und Farbe her passendes Kiefernholz sein-
wichtiger ist, dass es optisch ähnlich ist als unbedingt dieselbe Holzsorte aber mit unterschiedlicher Maserung.

Wenn alles fertig ist ölen, am besten mit Poliermaschine einpolieren.
Ich bin leider zu weit weg

Andreas Teich



Schleifen und ölen



Hallo,

wir haben unseren Pitch Pine, der ähnlich aussah mit Abschleifen und ölen (in unserem Fall mit Auro PureSolid) wieder schön hinbekommen.

Allerdings haben wir bewusst darauf verzichtet die Nagelköpfe zu verstecken.

Unser Haus steht nicht ganz so weit weg von Stuttgart, der MEnsch, der uns bei den Böden geholfen hat kam aus Lauffen, evtl kann der euch ja auch weiterhelfen. Wenn du mir deine e-Mail verrätst, kann ich dir seine Kontaktdaten schicken.

Viele Grüße

derMicha



In



Österreich wurden Nut-und-Feder-Böden eigentlich immer verdeckt genagelt, also warum nicht?