Pilz / Schimmel / Was auch immer am Boden bei Sanierung

10.02.2020 pumuckli



Hallo zusammen,

wir sind gerade beim Sanieren eines alten Bauernhauses, haben nun eigentlich so gut wie alles entkernt/freigelegt (Böden raus und innen ausgebaggert, Putz größtenteils von den Wänden, Deckenbalken sichtbar gemacht...) und haben gestern bemerkt, dass bei uns im Erdgeschoss, wo wir ca 50cm ausgebaggert haben, einige unappetitliche Gewächse gespriest sind. Die Teile sind maximal ca tennisballgroß, weiß und "wattig", bei den größeren mit dünnen schwarzen Härchen. (Siehe Fotos). Wir haben ca. 8 davon gefunden, die waren vor 2 Wochen noch nicht da, und sind wohl in der Zeit "gewachsen". Die Dinger sind nur am Boden an einigen Stellen, in zwei verschiedenen Räumen und wachsen wie es scheint direkt aus der Erde - am Mauerwerk oder an den Balken in der Decke ist nichts dergleichen zu finden.

Meine Frage: Kennt die Jemand? Was ist das? Müssen wir uns Sorgen machen/jemanden der sich damit auskennt zur Rate ziehen oder ist das irgend ein unbedenklicher Pilz, der mich nicht groß stören sollte?

Vielen Dank schon einmal für eure Antworten!



Hier noch ein Bild:



hie noch ein exemplar



nochmal



Und weils so schön ist noch einer: (Ich hoffe ihr lest das nicht beim Frühstück :)



Könnte



Könnte mit Schimmel oder Pilz überzogener Hundehaufen sein.



Hm



Hm, wir haben zwar viele Katzen in der Nähe die schon auch Mal die Baustelle als Klo benützen, aber da glaub ich irgendwie nicht so recht dran...



Na dann,



sollte eine Autopsie Aufschluß geben.



Katzenkacke



Definitiv, wir haben die auch in der ganzen Scheuer.. frisch ausgebaggert und die Katzen haben das größte Klo der Welt ;-)