kalkechte Pigmente? oder nicht?!

16.02.2007 K.M.


Hallo,
ich habe mir vor einiger Zeit Pigmente besorgt, wusste damals aber noch nicht das es kalkechte sein sollten, bzw das es überhaupt unterschiede gibt.z.b. für Tadelakt oder fußbodenöl / Lasur etc...
nun habe möchte ich herausfinden ob diese nun kalkecht sind. Gibt es da eine möglichkeit dies selbst herauszufinden? Ich hab die damals bei Boesner Künstlerbedarf bekommen und dann da angerufen und nachgefragt,aber eine vernünftige Antowrt habe ich nicht bekommen.

Was passiert wenn es keine klakechten Farben sind, und ich diese mit fussbodenöl vermische, oder tadelakt? Lösen diese sich nicht auf oder fällt mir der Tadelakt wieder runter? Es geht hauptsächlich um das Öl/ Fußboden.

Da es künstlerpigmente sind, könnte ich mir vorstellen das diese kalkecht sind, da man damit ja auch ölfarben herstellen könnte. Die Pigemente wurden allerdings im Rahmen von wandlasurtechnik ( Clave Lasurtechnik) verkauft, sodass ich mir nicht ganz so sicher bin.
Ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen. Es ist relativ drigend, denn morgen werden die Böden geschliffen udn geölt. Bin bisschen spät dran, ich weiß;) :D

lg Sternlibelle



Kalkecht


Kalkputz

müssen die Pigmente sein, wenn man Kalkputze einfärben oder Kalkfarben abtönen möchte. Bei Boesner sind dies Pigmente auch gekennzeichnet. Der Buchstabe k steht für Kalkecht. Um Öel einzufärben müssen die Pigmente nicht Kalkecht, sondern Lichtbeständig sein.
Gruß aus Dortmund
Harald Vidrik



Bei Verwendung von Pigmenten im Öl



sollte der Boden durchgängig sehr gut geschliffen sein (150 - 180).

Unterschiede in der Schliffqualität zwischen Rand und Fläche markieren sich sehr deutlich.

Ob die Pigmente überhaupt fein genug gemahlen sind, um im Bodenöl Verwendung finden zu können?

Ich empfehle die Verwendung von speziellen Pigmentölen (z.B. Natural).

Bei Fragen (auch am WE):

0351 - 2685949
0177 - 5333544

Grüße

Thomas



Clave Pigmente



sind in der Regel alle Licht- und Kalkbeständig.
Um sicherzugehen kannst Du mir die Farben mitteilen.
Ich antworte dann schnellstmöglich. Die kalkechtheit spielt bei Fußbodenöl keine Rolle. Für Tadelakt müssen Pigmente unbedingt kalkecht sein, da sonst Verfärbungen auftreten.

Viele Grüße ... Ralf